Anzeige

„Aktenzeichen XY“ bärenstark bei Jung und Alt, „30 Jahre Modern Talking“ siegt bei 14-49

„Aktenzeichen XY… ungelöst“ mit Rudi Cerne
"Aktenzeichen XY... ungelöst" mit Rudi Cerne

Der ZDF-Evergreen "Aktenzeichen XY" zeigt keine Schwäche - im Gegenteil. Am Mittwoch gewann das Kriminalmagazin nicht nur den Tag im Gesamtpublikum - mit 6,06 Mio. Sehern und 19,7% - sondern auch bei den 14- bis 59-Jährigen. Bei den 14- bis 49-Jährigen musste sich "XY" nur dem RTL-Zweistünder "30 Jahre Modern Talking" geschlagen geben.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Mittwoch wissen müssen:

1. „Aktenzeichen XY“ siegt im Gesamtpublikum und bei 14-59, wird Zweiter bei 14-49

Es ist ein Phänomen, das Kriminalmagazin „Aktenzeichen XY“. In drei Jahren wird es 50 Jahre alt und trotzdem hat man es geschafft, die Sendung immer so attraktiv zu halten, dass auch im Jahr 2014 noch große Mengen an Zuschauern zusammen kommen. 6,06 Mio. waren es am Mittwoch – ein fulminanter Marktanteil von 19,7% und der haushohe Sieg im Gesamtpublikum mit fast 2 Mio. Vorsprung auf den schärfsten 20.15-Uhr-Konkurrenten. Eine noch größere Leistung: Auch in den jüngeren Zielgruppen läuft es hervorragend: Mit 2,64 Mio. 14- bis 59-Jährigen gewann „XY“ auch in dieser Zielgruppe und holte 15,4%. Mit 1,54 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 13,8% musste man sich dort nur hauchdünn (10.000 Zuschauer Rückstand“ dem RTL-Zweistünder „30 Jahre Modern Talking“ geschlagen geben.

2. „30 Jahre Modern Talking“ holt ordentliche, aber unspektakuläre Zahlen – ebenso „Sushi in Suhl“ im Ersten

Ein paar mehr Zuschauer hatte sich RTL sicher erhofft – aber das gilt derzeit ja für fast alle RTL-Formate. Die Doku „30 Jahre Modern Talking“ jedenfalls sahen 3,53 Mio. Leute – ein ordentlicher Marktanteil von 11,8% und Platz 8 in den Tages-Charts. Ebenfalls ordentlich sind die erreichten 2,37 Mio. 14- bis 59-Jährigen (14,1%) und die 1,55 Mio. 14- bis 49-Jährigen (14,2%), die für die Ränge 2 und 1 reichen. Ordentlich, aber unspektakulär sind auch die Ergebnisse der Free-TV-Premiere von „Sushi in Suhl“ im Ersten: 4,09 Mio. (13,3%) sahen insgesamt zu, darunter 1,84 Mio. 14- bis 59-Jährige (10,8%) und 870.000 14- bis 49-Jährige (7,8%). Am Vorabend holte Das Erste mit Biathlon 2,52 Mio. Zuschauer und 14,6%, die spannende Doku „Geheimsache Doping“ lief danach leider nur bei 1,34 Mio. Leuten (5,6%).

3. „Das große Backen“ verliert 350.000 Zuschauer, „Grey’s Anatomy“ weiter schwach, „Friends with better Lives“ desaströs

Anzeige

Nicht zufrieden mit dem Abend können Sat.1 und ProSieben sein. Bei Sat.1 rutschte „Das große Backen“ weiter unter die Sender-Normalwerte, verlor im Vergleich zum Staffel-Auftakt vor einer Woche 350.000 Zuschauer. Nur noch 1,79 Mio. sahen zu – miserable 6,1%. Auch die 7,3% bei den 14- bis 59-Jährigen und die 8,0% bei den 14- bis 49-Jährigen sind deutlich zu wenig. Unter dem Soll blieb erneut auch die ProSieben-Serie „Grey’s Anatomy“: 10,1% und 9,4% gab es für die beiden Folgen in der Zielgruppe 14-49. „Friends with better Lives“ ging danach mit katastrophalen 5,5% weiter.

4. „Cast Away“ überzeugt bei kabel eins, „Perception“ schwächelt weiter bei Vox

Bei den drei Sendern der zweiten Privat-TV-Liga setzte sich kabel eins mit dem Tom-Hanks-Film „Cast Away“ durch. 1,51 Mio. sahen insgesamt zu – 5,6%. Noch viel besser lief es in den beiden jungen Zielgruppen: Mit 1,25 Mio. 14- bis 59-Jährigen gab es Platz 12 der Tages-Charts und glänzende 8,1%, mit 910.000 14- bis 49-Jährigen ebenfalls Platz 12 und sogar 9,1%. Vox blieb mit der Serie „Perception“ bei 14-49 hingegen wieder klar unter dem Soll: 5,8% und 6,0% sind erneut zu wenig. RTL II kam mit „Babys!“ auf 7,2%, mit „Teenie-Mütter“ auf 6,4%.

5. „Tatortreiniger“ holt fast 4%, „Wilsberg“ stark bei zdf_neo

Abseits der großen acht Kanäle überzeugte wieder einmal ein Krimi bei zdf_neo. 1,19 Mio. sahen dort um 20.15 Uhr „Wilsberg“ – tolle 3,9%. Um 22 Uhr trumpfte „Der Tatortreiniger“ im NDR Fernsehen auf: 940.000 und 820.000 Zuschauer reichten den beiden Folgen für ebenfalls tolle 3,7% und 3,9%. Die „Expeditionen ins Tierreich“ holten vorher ebenfalls 3,7% – mit 1,14 Mio. Sehern. Die Nummer 1 im Pay TV war am Mittwoch „Navy CIS: L.A.“, das um 22.40 Uhr 200.000 bei 13th Street einschalteten – 1,1%.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums, der 14- bis 49-Jährigen und der 14- bis 59-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*