Anzeige

SWR will „Tatort“ künftig komplett selbst machen und killt Produktionsfirma Maran Film

Das Stuttgarter „Tatort“-Team
Das Stuttgarter "Tatort"-Team

Der SWR dreht der TV-Produktionsfirma Maran Film aus Baden Baden aus Spargründen den Saft ab. Vom 30. Juni 2015 an wird Maran keine Aufträge mehr vom SWR bekommen, damit hat die Firma, die u.a. auch den Stuttgarter " und den Bodensee-"Tatort" produziert, keine Grundlage mehr für ihre Geschäftstätigkeit. Maran ist eine Tochterfirma des SWR und der ebenfalls öffentlich-rechtlichen Produktionsfirma Bavaria.

Anzeige
Anzeige

51 Prozent von Maran halten die SWR Media Service und 49 Prozent die Bavaria, eine Produktionstochter des Bayerischen Rundfunks. Neben dem „Tatort“ hat Maran auch zahlreiche Fernsehfilme produziert. Im Zuge der aktuellen Sparpläne beim SWR hat die ARD-Anstalt beschlossen, die Anzahl hundertprozentiger Eigenproduktionen künftig zu erhöhen. In einer Pressemitteilung des SWR heißt es dazu: „Die Maran Film agierte schon in den vergangenen Jahren eher als ausführender Produzent für die filmischen Eigenproduktionen des SWR und nicht als Produktionsgesellschaft mit vollständiger Produzentenfunktion.“

Die „Tatort“-Folgen aus Stuttgart und vom Bodensee werden künftig vom SWR alleine produziert. Außer dem SWR hatte Maran Film fast keine Auftraggeber. Bei Maran sind fünf Mitarbeiter betroffen, die vom SWR übernommen werden sollen.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*