Anzeige

„Gesundheits-Check“: der nächste „Montags-Check“-Misserfolg für die ARD

Der „Gesundheits-Check“ im Ersten
Der "Gesundheits-Check" im Ersten

Das Erste kommt mit seinem "Montags-Check"-Sendeplatz, auf dem man populär gemachte Verbrauchersendungen zeigt, auf keinen grünen Zweig. Auch der "Gesundheits-Check" blieb bei seiner Premiere klar unter dem Soll. 2,62 Mio. sahen zu - unschöne 8,2%. Den Tagessieg holte sich "Wer wird Millionär?", in den jungen Zielgruppen "Wer wird Millionär?".

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Montag wissen müssen:

1. „Gesundheits-Check“ startet weit unter Soll

Mit Informationsprogrammen muss man bei ARD und ZDF ja immer etwas nachsichtig sein bei der Quotenberichterstattung. Sie sind wichtig, gehören unbedingt zum Programmauftrag der Öffentlich-Rechtlichen und dürfen daher nicht immer so streng bewertet werden wie Unterhaltungsshows oder Filme. Wenn es aber so populär gemachte Programme wie die „Montags-Checks“ sind, muss man schon ein bisschen mehr erwarten als die Marktanteile unterhalb des Sender-Durchschnitts. 2,62 Mio. Zuschauer entsprachen um 20.15 Uhr nur 8,2% – RTL erreichte parallel dazu mehr als doppelt so viele Seher und auch das ZDF über 2 Mio. mehr. Der „Montags-Check“-Sendeplatz beweist damit erneut, dass die Marken-Checks nicht auf alle Gebiete ausdehnbar sind.

2. RTL siegt mit „WWM“ und „BSF“, „Lena Fauch“ im ZDF relativ stabil

Den Tagessieg holte sich stattdessen in allen wichtigen Publikumsgruppen RTL. Insgesamt gewann „Wer wird Millionär?“ mit 6,37 Mio. Zuschauern (19,8%) vor „Bauer sucht Frau“ mit 6,03 Mio. und 19,1%. Bei den 14- bis 59-Jährigen lag Inka Bauses Landwirt-Kuppelei mit 3,38 Mio. und 18,9% vor dem Jauch-Quiz vorn und auch bei den 14- bis 49-Jährigen gewann „Bauer sucht Frau“ mit 2,25 Mio. (18,5%) vor „Wer wird Millionär?“ (1,77 Mio. / 15,0%). Im ZDF erreichte der inzwischen dritte „Lena Fauch“-Film „Vergebung oder Rache“ 4,86 Mio. Zuschauer und 15,0%, landete damit genau zwischen den beiden Vorgängern der Jahre 2012 und 2013 (4,40 Mio. bzw. 5,22 Mio.).

3. RTL-Soap „Berlin Models“ nur noch bei 4,5%, RTL-II-Reihe „Let’s talk about“ startet mit 1,9%

Anzeige

Während es in der Prime Time super lief, werden die Sorgenfalten der RTL-Oberen angesichts des Nachmittagsprogramms immer größer. Die neue Soap „Berlin Models“ lief am Montag nur noch bei 640.000 Leuten – katastrophale 4,5%. Auch bei den für RTL wichtigen 14- bis 59-Jährigen gab es mit 440.000 und 6,5% miese Zahlen. „Unter Uns“ blieb danach bei ebenfalls schwachen 6,9% und 9,5% hängen. Einen schwachen Start erwischte auch die neue RTL-II-Nachmittags-Reihe „Let’s talk about…“: 280.000 Seher entsprachen um 17 Uhr miesen 1,9%. Bei den 14- bis 49-Jährigen reichten 200.000 auch nur für 4,4%.

4. Sat.1 punktet mit „Santa Clause“ Teil 2 und 3, Vox fällt mit „Arrow“ und „Grimm“ wieder unter 7%

Zufrieden mit dem Montagabend kann auch Sat.1 sein. Mit dem Double-Feature „Santa Clause“ und „Santa Clause 3“ lockte man 1,39 Mio. und 950.000 14- bis 49-Jährige an, die Marktanteile lagen bei für Sat.1-Verhältnisse guten 11,7% uns 13,1%. ProSieben blieb mit den „Simpsons“ und „The Big Bang Theory“ bei 10,9% bis 12,2% hängen – mittelmäßig bis halbwegs ordentlich. Unter das Sender-Soll rutschte hingegen Vox. „Arrow“ und „Grimm“ kamen diesmal mit 810.000 und 730.000 14- bis 49-Jährigen nur auf 6,8% und 6,0% – deutlich weniger als vor einer Woche, als das Duo noch 8,0% und 7,6% erzielte. Klar besser erging es RTL II mit den „Geissens“ (1,07 Mio. / 9,1%) und dem „Trödeltrupp“ (930.000 / 8,7%), kabel eins kam mit „Lethal Weapon – Zwei stahlharte Profis“ auf 710.000 und 6,0%.

5. NDR punktet im Gegensatz zum Ersten mit Verbraucher-Themen

Vergleichsweise erfolgreicher als Das Erste ist das NDR Fernsehen montagabends mit Verbraucher-Sendungen. Um 20.15 Uhr sahen immerhin 1,20 Mio. „Markt“, direkt danach dann sogar 1,37 Mio. „Die Tricks der Elektromärkte“ – die Marktanteile lagen bei für den NDR tollen 3,8% und 4,2%. Über die Mio.-Marke sprang um 21.45 Uhr auch zdf_neo mit „Inspector Barnaby“: 1,19 Mio. entsprachen 4,8%. Eine weitere Episode der Reihe erreichte um 20.15 Uhr 960.000 Leute (3,0%). Die Nummer 1 im Pay-TV war am Montag die Fox-Serie „The Walking Dead“ – mit erneut starken 230.000 Zuschauern (0,7%).

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums, der 14- bis 49-Jährigen und der 14- bis 59-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*