Anzeige

Tagesspiegel baut Angebot für Politik-Entscheider aus und zielt auf die Gesundheitsbranche

Penelope Winterhager (l.), Susan E. Knoll
Penelope Winterhager (l.), Susan E. Knoll

Der Berliner Tagesspiegel erweitert sein Geschäftsfeld für politische Entscheider. Penelope Winterhager übernimmt mit sofortiger Wirkung die neu geschaffene Position der Verlagsleitung "Politik und Konzepte“. Susan E. Knoll ist neue Direktorin Politische Kommunikation. Sie soll u.a. spezielle Angebote für die Pharmabranche entwickeln.

Anzeige
Anzeige

Penelope Winterhager war bisher Leiterin Politikmarkt beim Tagesspiegel. In ihrer neuen Position verantwortet sie den Ausbau und die Gesamtkoordination für „Politik und Konzepte“. Dazu gehören die Weiterentwicklung der Angebote für Politik-Entscheider (Tagesspiegel Agenda, Politikmonitoring-Dienste und Tagesspiegel Morgenlage) und des Konferenz- und Veranstaltungsportfolios sowie der Aufbau neuer B2B-Vermarktungsmodelle.

Susan E. Knoll ist ab sofort Direktorin Politische Kommunikation. Auch diese Position wurde neu geschaffen. Sie kommt vom Verband der forschenden Pharma-Unternehmen (vfa) und verantwortete als Geschäftsführerin Kommunikation zehn Jahre die strategische Konzeption, Planung und Durchführung der Kommunikationsarbeit des Verbands. Knoll wird die Kommunikationsberatung für politische Entscheider-Gruppen beim Tagesspiegel übernehmen und ist verantwortlich für Konzeption, Vermarktung und Aufbau von Angeboten für die Gesundheitswirtschaft.

Anzeige

Florian Kranefuß, Geschäftsführer Tagesspiegel: „Die Neuaufstellung des Bereichs Tagesspiegel ‚Politik und Konzepte‘ ist die konsequente Weiterentwicklung und Bündelung von Geschäftsfeldern auf denen wir bereits beachtliche Erfolge erzielen konnten. Mit Penelope Winterhager und Susan E. Knoll wollen wir unseren Wachstumskurs auf dem Feld der politischen und B2B-Kommunikation fortsetzen und ausbauen.“

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*