Anzeige

Neues Magazin I like Blogs: Burda druckt für 4,80 Euro Blog-Texte nach

Marion-Winnen-Martin.jpg

Frisch abgefischt aus dem Netz: Burda testet das neue Blog-Magazin I like Blogs, das zu 99 Prozent aus Web-Inhalten besteht, die eine kleine Redaktion um Marion Winnen-Martin, zusammengesucht hat. Zielgruppe sind "urbane und internationale, moderne und neugierige Frauen".

Anzeige
Anzeige

In ihrer Kommunikation legen die Offenburger wert darauf, dass alle Blogger wie freie Autoren behandelt werden würden und ein Honorar erhalten. Mit diesem Konzept folgt der Verlag der weit verbreiteten Mode, erfolgreiche Online-Inhalte auch in andere Medien zu transferieren. Dies gelingt allerdings meistens nicht. Größte Ausnahme ist der Food-Bereich. Bei Rezepten gibt es mittlerweile einige Titel, die sich darauf verlegt haben, Web-Rezepte in Magazinform nachzudrucken.

Cover_I-like-Blogs_final

Laut Verlag zeichnet sich die Machart durch eine „ruhige, klare, puristische Optik aus“. Diese soll die Blog-Stories in ihrem eigenem Stil und ihrer eigenen Bildsprache ganz für sich stehen lassen. Im Vorspann der Geschichten stellt die Redaktion dann die jeweiligen Autoren und ihre Blogs vor.

E31401_LESEPROBE_Inhalt 2

Anzeige

Auf die Frage, warum man in einem Heft noch einmal Blog-Texte abdrucken sollte, antwortet die Redaktion auf ihrer Webseite, dass hinter den Online-Journalen noch immer Menschen stehen würden, „denen es Freude bereitet, ihr Wissen, ihre Ideen mit uns zu teilen“. Zudem richtet sich das Magazin an die Menschen, „die von der Masse an Informationen da draußen manchmal überfordert sind und das Gefühl haben, etwas zu verpassen. Für sie haben wir schöne Blogs auf Papier gedruckt. Um so für einen Moment die Zeit anzuhalten.“

I like Blogs hat 148 Seiten und eine Druckauflage von 50.000 Exemplaren. Der Copypreis liegt bei 4,80  Euro.

 

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Also ich finde das ist ein sehr spannendes Konzept und kann ziemlich viel an Reichweite bewirken. Gerade für Leser, die sich nicht die Mühe machen immer wieder auf den gleichen Blog zu gehen.

    Die Chance jemanden abzugreifen, der noch nicht so sehr mit Blogs vertraut ist sehe ich als sehr gut.

    LG
    Thomas

  2. Oje, das ist wie Fernsehen ausdrucken, das ist doch peinlich, Blogs in Printmagazine zu packen. Dass sich Blogger dafür hergeben, spricht nicht für sie :-/

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*