Anzeige

Schon 300.000 Euro eingesammelt: taz feiert Taz-zahl-ich

Bildschirmfoto-2014-11-25-um-11.12.38.png
Quelle: taz.de

Die taz hat allen Grund zu feiern: Die Gesamteinnahmen der taz-zahl-ich-Kampagne haben seit dem Start im Oktober 2011 die Marke von 300.000 Euro überschritten. Durchschnittlich 10.000 Euro erlöst die Tageszeitung auf diese Weise pro Monat.

Anzeige
Anzeige

Während viele Seite Bezahlschranken eingeführt haben, läuft die Bezahlung auf taz.de freiwillig. „Denn taz.de soll auch für Menschen, die sich keinen Beitrag leisten können, frei zugänglich sein“, heißt es im taz-Haus-Blog. „Sieht man sich in der derzeitigen Medienlandschaft um, ist dieses solidarische Modell einzigartig.“

Den größten Anteil machen die regelmäßigen Zahlungen aus – im Oktober waren es 7.889,17 Euro. Hinzu kommen die spontan getätigten Zahlungen, auf die  2.349,45 Euro entfallen. „Über einmalige Lastschriftzahlungen haben uns 220,50 Euro erreicht, mit Paypal wurden 381,43 Euro überwiesen, 130,34 Euro mit Kreditkartenzahlungen und 140,34 Euro mit Handyzahlungen“, heißt es im Blog zu den Einnahmen im Oktober weiter.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*