Anzeige

Rettung aus dem Quotentief? DSDS plant Club-Tour statt Live-Shows

„Deutschland sucht den Superstar“
"Deutschland sucht den Superstar"

"Deutschland sucht den Superstar" geht nächstes Jahr in die zwölfte Runde – und hat am Dienstag eine große Änderung für die neue Staffel verkündet: Es wird keine Live-Shows mehr geben. Stattdessen sollen die zehn besten Kandidaten in einer Club-Tour gegeneinander antreten.

Anzeige
Anzeige

Die Quoten der RTL-Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS) sind schon seit längerer Zeit im Sinkflug, weniger als vier Millionen Menschen wollten das Finale der elften Staffel sehen. RTL-Geschäftsführer Frank Hoffmann kündigte bereits an, die Show dem veränderten Zuschauergeschmack anzupassen. Dass es jetzt die Live-Shows trifft, ist eigentlich keine Überraschung – schließlich waren vor allem die Einschaltquoten der Shows im letzten Jahr enttäuschend.

Der neue Plan: Nach dem Recall in Thailand geht es für die Top Ten auf Konzerttournee durch deutsche Clubs. Unter anderem treten sie in der Ski-Partyhochburg Ischgl auf. Das DSDS-Finale wird außerdem erstmals nicht im TV-Studio stattfinden, sondern auf der großen Konzertbühne in der ÖVB-Arena in Bremen.

Anzeige

Die neue Staffel DSDS startet ab dem 7. November 2014 um 20.15 Uhr. In der Jury sitzen neben Dieter Bohlen die Sängerin Mandy Capristo, Schlager-Star Heino und DJ Antoine.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*