Anzeige

Spiegel punktet am Kiosk mit „Allahs gottloser Armee“

Spiegel-Chefredakteur Wolfgang Büchner und sein Heft 42/2014
Spiegel-Chefredakteur Wolfgang Büchner und sein Heft 42/2014

Der Spiegel hat einen kleinen Lauf: Zum dritten Mal in Folge übertraf das Magazin im Einzelverkauf seine Durchschnittswerte der vergangenen 12 und 3 Monate. Diesmal gelang das mit dem Titel "Allahs gottlose Armee" über die Terroristen des "Islamischen Staats". stern und Focus blieben mit weichen Gesundheits-Themen hingegen unter dem Soll.

Anzeige
Anzeige

270.560 Abnehmer fand der IS-Titel des Spiegels in Kiosken, Supermärkten, Tankstellen, etc. Das sind zwar rund 30.000 weniger als in der Woche davor, als man mit dem Helmut-Kohl-Titel die 300.000er-Marke knackte, doch die Normalwerte der jüngsten 12 und drei Monate wurden übertroffen. Der 12-Monats-Durchschnitt des Magazins liegt derzeit bei 253.800, der 3-Monats-Durchschnitt bei 262.300. Im Gesamtverkauf, inklusive Abos, Bordexemplare, Lesezirkel, etc. erreichte Der Spiegel 42/2014 einen Wert von 886.289 Exemplaren, darunter 49.882 ePaper. Die Premiere der 50.000er-Marke lässt also weiter auf sich warten.

Der Focus erreichte am Kiosk unterdessen immerhin mal wieder die 80.000er-Hürde – zum ersten Mal seit vier Wochen. Gelungen ist mit einem der zahlreichen Gesundheits-Titeln: „Einfach gesund! Was wir jetzt aus der Evolution lernen können“ stand auf dem Cover – und dazu sieht man zwei Steinzeitmenschen vor einer Großstadt-Skyline. Mit 80.042 Einzelverkäufen wurde die Marke gerade so übersprungen – und auch der 12-Monats-Durchschnitt, der bei 80.000 liegt. Den 3-Monats-Durchschnitt von 84.200 verfehlte das Heft hingegen. Der Gesamtverkauf von Ausgabe 42/2014 lag bei 508.943 Exemplaren, die Zahl der ePaper nähert sich mit 19.835 inzwischen der 20.000er-Marke.

Ähnlich die Situation beim stern: Auch er verbesserte sich gegenüber der Vorwoche, blieb aber unter seinem Normalniveau. Mit 211.904 Einzelverkäufen ließ der Titel „Wege aus der Angst“ die miserablen Zahlen der Vorwoche vorerst vergessen. Die Normalwerte der jüngsten 12 Monate (215.700), bzw. drei Monate (229.000) wurden allerdings verfehlt. Auch hier der Blick auf den Gesamtverkauf: Der lag für Heft 43/2014 bei 748.780 Exemplaren.

Anzeige

Kennen Sie unser Cover-Check-Tool? Damit können Sie jederzeit sehr flexibel die vergangenen und aktuellen Einzelverkäufe von Spiegel, stern und Focus analysieren.

Spiegel_2014_42 Focus_2014_42 stern_2014_43

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*