Anzeige

„Facebook at Work“: Facebook arbeitet an sozialem Netzwerk Unternehmen

Facebook1.jpg

Für mehrere Milliarden Menschen weltweit gehört Facebook zum Privatleben dazu – jetzt will das soziale Netzwerk auch Teil der beruflichen Welt seiner Nutzer werden: Mark Zuckerberg entwickelt offenbar zurzeit das neue Portal mit dem Namen "Facebook at Work". Das soziale Netzwerk speziell für Unternehmen soll vor allem die interne Kommunikation erleichtern.

Anzeige
Anzeige

Dies berichtete die Financial Times am Sonntag. Demnach soll „Facebook at Work“ Mitarbeitern eines Unternehmens eine bessere interne Kommunikation ermöglichen: Sie können sich über das Portal im Chat austauschen und auch gemeinsam an Dokumenten arbeiten. Damit greift das Unternehmen Cloud-Dienste wie Google Drive oder Microsoft Office an.

Die Facebook-Mitarbeiter nutzen „Facebook at Work“ bereits seit über einem Jahr im eigenen internen Arbeitsalltag, berichtet die Financial Times. Zurzeit würden sie es so weiterentwickeln, dass in Zukunft auch jedes andere Unternehmen den Dienst in Anspruch nehmen kann. Das Design der Unternehmensversion soll dem gewohnten Facebook ähneln, die Nutzer könnten allerdings berufliche und private Profile voneinander trennen.

Anzeige

Damit sich „Facebook at Work“ überhaupt durchsetzen kann, müsste Mark Zuckerberg allerdings zunächst einmal das Vertrauen der Unternehmen gewinnen. Vor allem die Frage nach dem Datenschutz müsste geklärt werden – damit Firmen sich überhaupt trauen, ihre Dokumente bei Facebook zu speichern.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*