Anzeige

„Vorsicht, Verbraucherfalle!“ startet ordentlich, aber chancenlos gegen RTL und ZDF

ARD-Reihe „Vorsicht, Verbraucherfalle!“
ARD-Reihe "Vorsicht, Verbraucherfalle!"

Kleines Durchatmen für die ARD-Verantwortlichen: Der neueste Versuch, den "Montags-Check"-Sendeplatz zu etablieren, startete okay. 3,79 Mio. sahen "Vorsicht, Verbraucherfalle!" - solide 11,7%. Im jungen Publikum gab es sogar gute 8,8%. Gegen das ZDF und RTL hatte man dennoch keine Chance, der Tagessieg ging bei Jung und Alt an "Bauer sucht Frau".

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Montag wissen müssen:

1. „Vorsicht, Verbraucherfalle!“ startet besser als die vorigen „Montags-Checks“

Für Das Erste sind es die besten Zahlen auf dem neuen „Montags-Check“-Sendeplatz seit vielen Wochen. 11,7% sind zwar kein sensationeller Marktanteil, doch er kommt 12-Monats-Durchschnitt von 12,6% recht nahe. Die 8,8% bei den 14- bis 49-Jährigen liegen sogar deutlich über dem aktuellen Normalwert von 7,5%. Der Vergleich mit den vorigen Wochen zeigt, dass „Vorsicht, Verbraucherfalle!“ das bisher erfolgreichste neue ARD-Format am Montagabend ist. So erreichte „Der Haushalts-Check mit Yvonne Willicks“ in den beiden vergangenen Wochen 10,2% und 10,5%, der „Lebensmittel-Check mit Tim Mälzer“ davor 11,5% und 8,9% und „Wer hat Recht?“ ganze 7,5% und 5,6%. Der jüngste „Check“, der einen besseren Marktanteil als die nun erreichten 11,7% erkämpfte, war „Der Iglo/Frosta-Check“ am 1. September mit 14,4%.

2. „Bauer sucht Frau“ siegt mit halbwegs stabilen Zahlen

Eine Chance auf den Tagessieg hatte „Vorsicht, Verbraucherfalle!“ mit den 3,79 Mio. Zuschauern aber nicht. Den holte sich RTL mit dem Erfolgs-Duo „Bauer sucht Frau!“ und „Wer wird Millionär?“. 6,06 Mio. sahen die Kuppel-Soap, 5,98 Mio. davor das Jauch-Quiz. Die Marktanteile lagen damit bei starken 19,1% und 18,3%, auch der ZDF-Film „Es war einer von uns“ – eine Wiederholung – hatte mit 4,67 Mio. und 14,2% keine Chance. Ein paar Zuschauer sind „Bauer sucht Frau“ damit zwar verloren gegangen, doch insgesamt pendelt die „BSF“-Zuschauerzahl relativ stabil an der 6-Mio.-Marke. Bei den 14- bis 59-Jährigen (3,48 Mio. / 19,0%) und den 14- bis 49-Jährigen (2,33 Mio. / 18,6%) gewann die Reihe den Tag ebenfalls.

3. „Circus Halligalli“ fällt auf Fast-Minusrekord

Anzeige

Der Hype um Joko und Klaas schlug sich auch diesmal nicht wirklich in den Quoten von „Circus Halligalli“ nieder. Nur 760.000 14- bis 49-Jährige sahen die Show ab 22.10 Uhr bei ProSieben – ein sehr unschöner Marktanteil von 8,5%. Nur einmal lief es im bisherigen Jahr schlechter: mit 7,5% am 2. Juni – u.a. gegen ein „Wer wird Millionär?“-Promi-Special. Am Vorprogramm lag es nicht, denn „Die Simpsons“ erzielten ab 20.15 Uhr 12,3% und 11,8%, „The Big Bang Theory“ direkt vor dem „Circus Halligalli“ 13,6% und 12,6%. Bei Sat.1 blieb der Film „Gran Torino“ mit 1,14 Mio. 14- bis 49-Jährigen bei soliden 9,6% hängen, „Die letzte Festung“ erreichte danach gute 11,7%.

4. „Geissens“ und „Trödeltrupp“ schlagen „Arrow“ und „Grimm“, gute Premiere für „Einfach unzertrennlich“

Die Nummer 1 der zweiten Privat-TV-Liga war am Montag RTL II: „Die Geissens“ und „Der Trödeltrupp“ lockten 1,04 Mio. bzw. 1,03 Mio. 14- bis 49-Jährige an – starke Marktanteile von 8,5% und 9,4%. Vox erzielte mit „Arrow“ und „Grimm“ ordentliche Werte von 940.000 und 7,7%, bzw. 880.000 und 7,0%, „Grimm“ lief damit wieder ein bisschen besser als in der Vorwoche. Gute 7,9% gab es für die neue Vorabend-Comedyreihe „Einfach unzertrennlich“: 750.000 14- bis 49-Jährige schalteten sie um 19.45 Uhr ein. Bei kabel eins blieb der zu oft wiederholte „Ghost Rider“ unterdessen mit 690.000 jungen Zuschauern bei mittelmäßigen 5,7% hängen.

5. „Inspector Barnaby“ größter der Kleinen, „The Walking Dead“ weiter ein Pay-TV-Hit

Bei den kleineren Sendern lag wie an den meisten Montagen in der Prime Time die zdf_neo-Reihe „Inspector Barnaby“ vorn. Um 20.15 Uhr sahen 1,18 Mio. zu und bescherten dem Sender grandiose 3,6%, um 21.50 Uhr kam eine weitere Episode sogar auf 1,25 Mio. Zuschauer und 5,3%. Normal waren für zdf_neo in den vergangenen 12 Monaten 1,3%. Über der Mio.-Marke landete auch das NDR-Magazin „Markt“ mit 1,11 Mio. Sehern und 3,4%, Sport 1 blieb mit dem Zweitliga-Duell zwischen 1860 München und Fortuna Düsseldorf knapp unter dieser Marke, 950.000 Fans und 2,9% sind dennoch Top-Werte. Im Pay-TV holte sich die Fox-Serie „The Walking Dead“ den Tagessieg: 210.000 (0,6%) waren um 21 Uhr dabei.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums, der 14- bis 49-Jährigen und der 14- bis 59-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. „Vorsicht Verbraucherfalle“ na ja, da gab es schon X Formate die alle eigentlich nur einen Sinn haben:

    1. Niemand hat etwas zu verschenken.
    2. Ließ dir jeden Vertrag durch bevor du ihn unterschreibst.
    3. Im Zweifel frag die Verbraucherzentrale.

    Diese drei Leitsätze würden auch im Videotext reichen.

    Wobei man das beim Tatort auch sagen könnte 😉 „Es war immer der Gärtner“ – ob das am Sonntag auch so ist!? *Selbstkritik* Vielleicht sind solche Themen doch vielschichtiger als man denkt.

  2. Die Quote ist doch gerade bei solch einer Sendung, wie Circus HalliGalli nicht repräsentativ, wenn die anvisierten Nutzer kaum noch TV gucken, sondern ihr Zeug im Web konsumieren…

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*