Anzeige

Quartalszahlen: Alibaba erfüllt Erwartungen, Wall Street applaudiert

Alibaba.com_.jpg
Alibaba: Bereits einer der zehn wertvollsten Konzerne der Welt

Jack Ma hat geliefert: Sechs Wochen nach dem furiosen Börsendebüt konnte Alibaba mit der Vorlage seiner ersten Quartalsbilanz an der Wall Street Analysten und Aktionäre gleichermaßen überzeugen. Die Umsätze zogen um 54 Prozent an, die Gewinne um 15 Prozent, die Aktie schießt auf neue Allzeithochs. 


Anzeige
Anzeige

Der 250 Milliarden Dollar-Koloss Alibaba macht da weiter, wo er in den vergangenen Wochen an der Wall Street aufgehört hat: Auf Rekordniveaus. Im September erst konnte der chinesische E-Commerce-Riese den größten Börsengang aller Zeiten feiern – 25  Milliarden Dollar spülte das IPO in die Kassen des 15 Jahre alten Internet-Unternehmens.

Es hätten mehr sein können, denn der Ausgabepreis war noch konservativ gewählt: Alibaba platzierte seine Aktien zu Kursen von 68 Dollar, doch die Erstnotiz leuchtete bei 92,70 Dollar auf. Wer zu diesen Notierungen kaufte, hat bis heute ebenfalls verdient: Erst vergangene Woche knackte Jack Mas Internet-Gigant die magische 100-Dollar-Marke und Bewertungsgrenze von 250 Milliarden Dollar.

Umsätze legen stärker zu als von Wall Street erwartet

Auch in dieser Woche standen die Börsenampeln auf grün. Der Grund: Anleger erwarteten mit Spannung das erste Zahlenwerk des Börseneulings. Und Aktionäre wurden nicht enttäuscht: Alibaba konnte für das abgelaufene September-Quartal ein Umsatzplus von 54 Prozent auf 2,74 Milliarden Dollar ausweisen. Die Wall Street hatte lediglich mit Erlösen in Höhe von 2,61 Milliarden Dollar gerechnet.

Anzeige

Die Nettogewinne zogen um 15 Prozent an und lagen mit 1,11 Milliarden Dollar oder 0,45 Dollar je Aktie im Rahmen der Erwartungen. Nach dem Bilanzierungsstandard GAAP wäre der Konzerngewinn allerdings wegen Aufwendungen im Rahmen des IPOs um 39 Prozent auf 494 Millionen Dollar gesunken.

Alibaba nun schon wertvoller als Walmart und General Electric

Anleger waren mit dem Zahlenwerk zufrieden und schickten die Alibaba-Aktie um weitere 3,5 Prozent auf neue Allzeithochs bei 105,50 Dollar nach oben. Mit nunmehr 260 Milliarden Dollar ist Alibaba nicht nur nach Google bereits der zweitwertvollste Internet-Konzern der Welt, sondern auch schon wertvoller als Einzelhandelsriese Walmart und der Mischkonzernmulti Generel Electric.

Damit ist Alibaba gerade mal sechs Wochen nach dem Börsengang im exklusiven Club der weltweit zehn wertvollsten Konzerne angekommen!

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*