Anzeige

Götz George holt im Ersten Super-Quote, 1,50 Mio. sehen FCB-BVB

Götz George in „Besondere Schwere der Schuld“
Götz George in "Besondere Schwere der Schuld"

Für einen Samstagabend war es ein eher ungewöhnliches Programm im Ersten. Doch wenn das ZDF ein Quiz zeigt, kann die ARD ja eine Thriller-Premiere mit Götz George zeigen. Und das mit vollem Erfolg: 6,85 Mio. sahen "Besondere Schwere der Schuld". Ebenfalls ein Hit: das Bundesliga-Topspiel zwischen dem FC Bayern und Borussia Dortmund, das 1,50 Mio. bei Sky einschalteten.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Samstag wissen müssen:

1. Götz-George-Thriller gewinnt deutlich gegen stark verbesserten „Quiz-Champion“

6,85 Mio. sahen ab 20.15 Uhr „Besondere Schwere der Schuld“ im Ersten – ein traumhafter Marktanteil von 21,5%. Auch im jungen Publikum war der Film ein voller Erfolg, holte mit 1,40 Mio. 14- bis 49-Jährigen stolze 12,4% und Platz 4 der Tages-Charts, sowie mit 2,83 Mio. 14- bis 59-Jährigen 16,3% und Rang 3. Doch zurück zum Gesamtpublikum: Götz George schlug auch den „Quiz-Champion“ vom ZDF, obwohl der sich im Vergleich zu den beiden vorigen Ausgaben stark verbessert hat. 5,28 Mio. hievten den Marktanteil der Kerner-Show auf starke 17,0%, am Donnerstag hatte es noch blasse 12,6% gegeben. Den Tagessieg verpasste Götz George im Übrigen: Der ging an die 20-Uhr-„Tagesschau“, die zwischen Fußball und Thriller 7,19 Mio. (24,3%) im Ersten sahen.

2. FC Bayern und Borussia Dortmund bescheren Sky einen Saisonrekord und beflügeln die „sportstudio“-Quoten

Um 18.30 Uhr stand am Samstag das Prestige-Duell zwischen Bayern München und Borussia Dortmund an. Auch wenn es angesichts der Tabellensituation kein echtes Spitzenspiel war, sorgte es wie immer für große Aufmerksamkeit. 1,50 Mio. waren bei Sky live dabei – tolle 5,6%. Damit stellte das Spiel auch einen neuen Zuschauerrekord für die aktuelle Saison auf, toppte die alte Bestleistung vom Match Schalke-Bayern vom 2. Spieltag (1,38 Mio.) um 120.000 Fans. Auch die Quoten des „aktuellen sportstudios“ beflügelten Bayern und Dortmund: 3,10 Mio. entsprachen ab 23 Uhr grandiosen 17,7%, vor einer Woche gab es noch 11,5%

3. „Supertalent“ ohne „Schlag den Raab“ ungefährdet, ProSieben-Filme schwach

Anzeige

Durch den krankheitsbedingten Ausfall von „Schlag den Raab“ hieß der unangefochtene Sieger in den jungen Zielgruppen „Das Supertalent“. Mit 3,79 Mio. 14- bis 59-Jährigen (21,9%) und 2,78 Mio. 14- bis 49-Jährigen (24,8%) landete die RTL-Erfolgsshow sogar leicht über den Vorwochenwerten und jeweils auf dem klaren Platz 1 der Tages-Charts. Auch „Michael Mittermeier Live! Blackout“ war danach ein Hit: mit 1,96 Mio. 14- bis 59-Jährigen und 15,9%, bzw. 1,44 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 17,7%. Für ProSieben lief der Abend hingegen mies: „Alice im Wunderland“ holte als „Schlag den Raab“-Ersatz mit 950.000 14- bis 49-Jährigen nur 8,5%, „Scary Movie 4“ erreichte danach auch nur 9,8%. Auch Sat.1 blieb blass: mit „The Day after Tomorrow“ und 8,6%.

4. RTL II holt zum vorerst vorletzten Mal Top-Quoten mit „The Walking Dead“, kabel eins punktet mit „Bud Spencer Spezial“

Zu den Quotenhits gehörte am Samstag auch wieder „The Walking Dead“. 750.000 14- bis 49-Jährige sahen die Serie um 23 Uhr bei RTL II – 9,1%. Um 23.55 Uhr gab es für eine weitere Episode mit 700.000 schon 12,0% und um 0.50 Uhr mit 680.000 herausragende 15,8%. Die Konkurrenz kann aber aufatmen: Am Sonntag laufen die beiden vorerst letzten Folgen der Serie. „Warehouse 13“ erreichte ab 20.15 Uhr bei RTL II immerhin 6,0% und 5,5%. kabel eins feierte unterdessen den 85. Geburtstag von Bud Spencer und zeigte den ganzen Tag lang alte Filme mit ihm. Das Spannende: Die beste Zuschauerzahl erreichte kein Film, sondern das Porträt „85! Das Bud Spencer Spezial“ um 22.20 Uhr: 770.000 14- bis 49-Jährige bescherten ihm tolle 7,8%. Vox versagte hingegen mit „Bride Wars“: 510.000 junge Zuschauer reichten um 20.15 Uhr nur für 4,5%.

5. Super RTL knackt mit „Asterix“ erneut die Mio.-Marke, NDR punktet mit „Sommer auf Sylt“

Das stärkste Samstags-Programm der kleineren Sender haben wir bereits genannt. Es war das Bundesliga-Spiel zwischen München und Dortmund mit den 1,50 Mio. Fans. Auch die Dritten der ARD konnten diese Zahl nicht toppen. Mit 1,04 Mio. Zuschauern blieb auch die 15.30-Uhr-Übertragung bei Sky vor der gesamten Konkurrenz der kleinen Sender. Knapp über die Mio.-Marke sprang um 20.15 Uhr noch Super RTL mit „Asterix in Amerika“: 1,01 Mio. Seher entsprachen guten 3,2%. Klar über dem Soll landete in der Prime Time auch noch das NDR Fernsehen: mit „Ein Sommer auf Sylt“ und Werten von 980.000 bzw. 3,1%. Und das Bayerische Fernsehen erreichte mit dem 56 Jahre alten Film „Sebastian Kneipp – Ein großes Leben“ um 20.15 Uhr 890.000 Zuschauer und 2,8%.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums, der 14- bis 49-Jährigen und der 14- bis 59-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Toller Film.
    Sehr stimmungsvoll, gute Story, sehr gute Schauspieler.
    Das Revier wird hervorragend in die Story eingearbeitet.
    Götz George ist wie immer spitze als Rauhbein mit Herz.
    Leider bleiben zwei Fragen offen:

    Wie besorgte man sich im Jahr 1984 in der Bundesrepublik Deutschland eine gefälschte Geburtsurkunde?
    Standesämter und Ordnungsämter waren damals auch schon sehr aufmerksam, wenn ein Kind plötzlich aus dem Nichts auftauchte
    Auch das Motiv für den Mord an der Frau wird am Ende nicht erklärt.
    Trotzdem ein guter Film.

  2. Gibt nur noch Düster und Grau im Fernsehen.Trotz George,den ich sehr
    Verehre habe ich weggeschalten

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*