Anzeige

Geben Sie Ihren Kollegen Saures: Die besten Halloween-Streiche für das Büro

halloween.jpg

"Süßes sonst gibt's Saures": Der Halloween-Hype ist längt aus den USA nach Deutschland geschwappt und jedes Jahr am Reformationstag werden Streiche gespielt, was das Zeug hält. Gehören auch Sie zu den Halloween-Fans und wollen außerdem Ihren Arbeitskollegen eins auswischen? MEEDIA hat die besten Büro-Streiche für Sie gesammelt.

Anzeige
Anzeige

1. Knallerbsen unter der Fußmatte
So ist die Morgenmüdigkeit mit Sicherheit schnell vorbei: Legen Sie ein paar Knallerbsen unter die Fußmatte der Büro-Tür – ihre Kollegen werden vor Schreck in die Luft springen.

2. Mausefalle
Haben Sie eine schnurlose USB-Computermaus? Dann schließen Sie diese an den den Rechner Ihres Kollegen an und verwirren ihn mit Mausbewegungen „von Geisterhand“.

3. Scherzanrufe
Das kennt jeder noch aus seiner Schulzeit: Mitmenschen anrufen und veräppeln. Funktioniert auch im Büro: Geben Sie sich einfach als jemand anderes aus – eine Escort-Dame, die auf den gewünschten Rückruf reagiert oder das Finanzamt, das eine Prüfung ankündigt, dürften auf jeden Fall für einen Schreckmoment sorgen.

4. Bluetooth-Geist
Mit einem Bluetooth-Headset lässt sich das Handy Ihres Kollegen steuern. Sie müssen nur einen unbeobachteten Moment abpassen, um das Gerät anzuschließen. Dann können Sie eingehende Anrufe annehmen und so für Verwirrung sorgen.

Anzeige

5. Google Spracheinstellung
Damit bringen Sie Ihre Arbeitskollegen auf jeden Fall zur Weißglut: Stellen Sie am PC Ihres Mitarbeiters die Google-Spracheinstellungen auf Klingonisch, Piratisch, oder „Bork, Bork, Bork“ (vom schwedischen Koch aus der „Muppet Show“)

6. Gruseliges Getier
Kaufen Sie eine täuschend echt aussehende Gummispinne oder anderes Fake-Getier und verstecken Sie die Krabbeltiere unter den Akten des Kollegen. Alternativ eignet sich auch die Kaffeemaschine oder der Drucker.

7. Die Klassiker
Jeder kennt sie und trotzdem sind sie immer wieder gut: die Evergreens unter den Streichen. Dazu gehören Zahnpaste unter der Türklinke, Salz im Zuckerstreuer und Konfetti im Briefkasten.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Der Halloween Hype ist so zeimlich der größte Unsinn, den es gibt. Natürlich in den USA erfunden, einer Nation ohne Geschichte, Tradition und Gespür – alles oberflächlich,. Dieser Unsinn wird nur noch von einem übertroffen: Dem Medienhype darum. Merken denn die Medien – auch meedia – nicht, dass sie sich widerstandslos, ja geradezu willig vor den Karren einer dümmlichen Szene und den der Industrie spannen lassen?

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*