buzzer-das-letzte-aus-dem-netz
Anzeige

„Wetten, dass..?“ heißt „What the Fuck is happening?“: Der verzweifelte Versuch eines US-Stars, die Show zu erklären

Lanz-Wetten-dass.jpg

Das hat Markus Lanz gerade noch gefehlt. Kurz vor dem finalen Ende des einstigen stolzen Show-Giganten am 13. Dezember gibt es noch einmal eine richtig lustige Läster-Attacke aus den USA. Beim Late-Night-Talker Jimmy Kimmel zieht der US-Schauspieler Will Arnett ("Teenage Mutant Ninja Turtles") so richtig über die ZDF-Show her. Tatsächlich wurde "Wetten, dass..?" noch nie so verzweifelt und witzig erklärt.

Anzeige
Anzeige

Es geht schon gut los. Auf die Frage von Kimmel, wo Arnett denn gerade herkomme, antwortet der Schauspieler, dass er auf Promo-Tour für seinen Kinofilm war und dabei auch die „verrückteste Talkshow“ besucht hätte, bei der er jemals war. Er spricht von „Wetten, dass..?“. Seiner Meinung nach steht der Name übrigens für „What the Fuck is happening“.

Wetten_dass_aus_Erfu_39798962
Markus Lanz, Megan Fox und ihr Fimpartner Will Arnett bei „Wetten, dass..?“

Was dann folgt, ist eine vierminütige Abrechnung mit der Show. Arnett macht sich lustig über die Größe der Bühne, das Konzept der wechselnden Hallen, die Gäste, den Übersetzer in seinem Ohr, der ihn offenbar völlig überforderte und über die Couch. „Sie ist riesig und sobald man sie betritt fängt sie an sich zu bewegen und zu rotieren. Gleichzeitig“.

Anzeige

Nach dieser verzweifelten Erklärung von „Wetten, dass..?“ dürften – zumindest die US-Zuschauer, die die Kimmel-Sendung gesehen haben – davon überzeugt sein, dass die Deutschen spinnen. Das Schlimme: Betrachtet man die Show aus der Perspektive eines US-Schauspielers, hat Arnett sogar recht.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Schade, dass der Artikel zu Ende ist, wenn man gerade denkt: Gut, das war die Einleitung, jetzt geht es los. Aber leider folgt kein weiteres Wort…

  2. Was soll dieses sinnfreie „Wetten dass…“-Bashing? Lasst die Sendung doch in Frieden sterben und dann ist gut.
    Was ich allerdings nie verstehen werde: warum lädt die „Wetten dass…“-Redaktion immer diese US-Boys ein, die meinen der alten Welt das Fernsehen erklären zu müssen und ihre c- und D-Movies promoten zu müssen? Selbst schuld. Und damit wird es endlich Zeit, dass dieses durch Gebühren finanzierte Werbefernsehen endlich verschwindet.

    1. Genau, lieber nur noch die Qualität von PRO7, RTL, VOX und Konsorten sehen! Da wird nicht viel promotet, und es gibt auch keine Werbung. Das ist Bildungsfernsehen auf höchstem Niveau!!! Man erinnere sich nur an die Glanzzeiten von DSDS! Was unsere Kinder von Bohlen und Co. lernen konnten, Wahnsinn! Da ist so ein Lanz ganz klar nicht vertretbar…

  3. Der Arnett wollte halt billig und schnell seinen schwachsinnigen Film bewerben. Er oder sein Agent hat den Vertrag mit dem ZDF nicht gelesen und ärgert sich jetzt, dass ihm nicht US-mäßig der Arsch abgeputzt wurde.

  4. Solche Artikel sind überflüssig – nur weil irgendein von einem Erfolg hochgespülter US-Mime nichts kapiert – wie abgef… US-Fernsehen ist, erfährt man wenn man mal das Pech hat, in einem Hotel ohne Termine zu sein: Zeitung nicht lesbar, TV nicht ansehbar. Was schert uns das hier in D? Und liebe Meedia: jetzt noch auf Wetten daß … drauf zu hauen ist etwas billig, oder? Der Jurist würde sagen: Mit untauglichen Mitteln am untauglichen Objekt –

  5. Auf jeden Fall sollten sich die Macher von Wetten, dass…? (oder irgendeiner Nachfolge-Show) dieses Video anschauen.
    Offensichtlich haben die keine Ahnung, dass diese Show im Ausland nichtgeschaut wird und die Gäste aus anderen Ländern daher vielleicht besser über den Inhalt dieser Ur-Deutschen Show informiert werden sollten.
    Allerdings scheint Herr Arnett auch kein wirkliches Interesse an der Show gehabt zu haben. Womit er allerdings leider Recht hat, weil er nur Markus Lanz als deutschen Show-Ansager kennen gelernt hat: Die Deutschen haben keinen Humor bzw sind nicht lustig.
    Ich würde mir wünschen, dass Jimmy Kimmel zu der letzten Wetten, dass…?-Show eingeladen würde.

  6. Das Video funktioniert nicht 🙁

    btw: Warum tragen die 4 Ninja Turtles eigentlich Masken? Um ihre Identität zu schützen? Obwohl es nur 4 mutierte Riesenschildkröten gibt???

    Bruahahahaha!

    1. Das sind keine Masken, das sind Augenbinden. Alle Ninjas tragen die. ALLE! Und jetzt gib Ruhe, oder ich schick dir Rocksteady, Bebop und Michael Dudikoff vorbei 😉

  7. Der Kasper sollte das Maul nicht so weit aufreissen.
    Immerhin darf er im zwangsgebührenfinanzierten Staatsfernsehen kostenlos Werbung für seine sinnentlerten Filme machen.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*