Anzeige

Kinocharts: Horrorfilme dominieren das Wochenende vor Halloween

Horrorfilm „Annabelle“
Horrorfilm "Annabelle"

Ein paar Tage vor Halloween führen Gruselfilme die Kinocharts in den USA und der Welt an. Weltweit führt "Annabelle", in den USA der Neustart "Ouija". In Deutschland heißt die Nummer 1 hingegen weiterhin "Teenage Mutant Ninja Turtles", die Neustarts versagten allesamt.

Anzeige
Anzeige

170.000 weitere Menschen wollten am Wochenende die „Teenage Mutant Ninja Turtles“ in den deutschen Kinos sehen – insgesamt sind es damit nun mehr als eine halbe Million. Sechsstellige Zahlen erreichten dahinter auch noch „Maze Runner“ mit 155.000 Besuchern, „The Equalizer“ mit 110.000 und Dauerbrenner „Gone Girl“ mit 105.000.

Die Neustarts blieben hingegen allesamt deutlich dahinter. Am wenigsten schlecht lief es dabei noch für die deutsche Tragikomödie „Hin und weg“ mit Florian David Fitz, die 60.000 Leute in 185 Kinos sehen wollten. „Coming In“ von Marco Kreuzpaintner erreichte in fast 350 Kinos hingegen nur 55.000 Leute – eine Enttäuschung. Noch mieser lief es für den Animationsfilm „Die Boxtrolls“ mit 35.000 in mehr als 350 Kinos, sowie die Abenteueraction „Northmen – A Viking Saga“ mit nur 23.000 Zuschauern in fast 200 Locations.

Anzeige

In den USA erklomm ein Neustart hingegen die Spitze der Charts. Traditionell führt dort ein Horrorfilm die Wochenend-Charts vor Halloween an. So auch diesmal: 20,0 Mio. US-Dollar spielte „Ouija – Spiel nicht mit dem Teufel“ ein – angesichts des kleinen Budgets ein schönes Ergebnis. Auch Platz 2 geht an einen Neuling: Actionthriller „John Wick“ mit Keanu Reeves erreichte 14,2 Mio. US-Dollar. Dahinter folgen „Herz aus Stahl“ mit 13,0 Mio. US-Dollar und David Finchers „Gone Girl“ mit 11,1 Mio.

Auch die weltweiten Charts werden von Gruselmaterial angeführt, allerdings von anderem, Hier führt „Annabelle“ mit 29,8 Mio. US-Dollar aus 63 Ländern und Territorien. Insbesondere der eindrucksvolle Start mit 11,7 Mio. US-Dollar in Mexiko trug dazu bei. Laut Box Office Mojo war das dort der umsatzstärkste Start eines Horrorfilms überhaupt. Auf den weiteren Plätzen folgen „Gone Girl“ mit 29,5 Mio., „Herz aus Stahl“ mit 24,2 Mio. und „Ouija“ mit 21,3 Mio. Er startete allerdings neben den USA erst in fünf weiteren Regionen.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*