Anzeige

Yahoo Quartalszahlen: mobile Werbung macht nur 200 Mio. Dollar Umsatz

Yahoo-Chefin Marissa Mayer
Yahoo-Chefin Marissa Mayer

Comeback-Signal nach schwierigen Monaten: Internet-Pionier Yahoo konnte bei Vorlage seiner neusten Quartalszahlen die Analystenschätzungen leicht überbieten und nach längerer Zeit wieder einen Umsatzanstieg vermelden. Vorstandschefin Marissa Mayer wies erstmals gesondert die Mobil-Umsätze aus, die bei vergleichsweise mageren 200 Mio. Dollarn lagen.

Anzeige
Anzeige

Marissa Mayer muss kämpfen. Der Widerstand gegen die frühere Google-Managerin, die im Juli 2012 den Vorstandsposten bei Yahoo übernommen hat, war zuletzt größer geworden. Die Aktionärsaktivisten von Starboard forderten Mayer nach dem Alibaba-IPO auf, die neugewonnenen liquiden Mittel zur einer Übernahme von AOL zu verwenden. Mayer reagierte zunächst ausweichend.

Gestern nach Handelsschluss konnte die 39-Jährige endlich wieder positive Meldungen im eigenen Kerngeschäft vermelden. Nach einer langen Durststrecke legten die Umsätze wieder zu – wenn auch nur denkbar knapp: um 1 Prozent auf 1,09 Milliarden Dollar. Der Nettogewinn sank allerdings von 93 auf 42 Millionen Dollar.

Aktie steigt nachbörslich um 4 Prozent
Anzeige

Unter Einbeziehung von Sonderposten sieht das Bild indes ganz anders aus: Yahoos Gewinne explodierten auf 6,8 Milliarden Dollar – der Löwenanteil stammt aus dem Verkauf der Anteile des chinesischen Internet-Riesen Alibaba, der Ende September an der Wall Street debütierte.

Im Werbegeschäft legten die Umsätze mit schlagwortbasierter Suche um 4 Prozent zu, während die Erlöse aus Banneranzeigen um 5 Prozent sanken. Erstmals wies Yahoo auch gesondert die Erlöse aus dem mobilen Werbegeschäft aus, die bei 200 Millionen Dollar lagen.

„Wir hatten ein gutes, solides Quartal“, fasste Mayer den abgelaufenen Dreimonatszeitraum zusammen. Aktionäre sahen das ähnlich und schickten die Yahoo-Aktie nach Handelsschluss um 4 Prozent auf 41,68 Dollar nach oben.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*