Anzeige

Entspannung und Entschleunigung als Lifestyle: Burda launcht My Harmony

harmony-Sandra-Djajadisastra-und-Nikolaus-Albrecht.jpg

Print statt Online: Die Freundin-Redaktion will zum Innehalten anregen und bringt deshalb das "Mindstyle-Magazin" My Harmony auf den Markt. Erhältlich ist "Das Magazin für gute Ideen und schöne Gedanken" (Untertitel) ab dem 21. Oktober 2014 und richtet sich an Frauen ab 25 Jahren.

Anzeige
Anzeige

Das Magazin erscheint zunächst einmalig und wird von der Freundin-Redaktion um Chefredakteur Nikolaus Albrecht produziert. „My Harmony“ soll ganz bewusst eine Gegenbewegung zum schnellen Konsum im Internet bieten und für Entschleunigung sorgen.

Redaktionsleiterin Sandra Djajadisastra: „Wir transportieren den Zeitgeist jener Menschen, die in einer digitalisierten Welt auf ein bewusstes und nachhaltiges Leben Wert legen, die soziale Medien nutzen, aber auch einen Brief oder ein Buch zu schätzen wissen; Menschen, denen Zeit mit sich und Freunden wichtiger ist als Statussymbole. Dabei liefern wir keine esoterische Lebenshilfe, sondern geben praktische Tipps für den Alltag. Jede Seite unseres Magazins ist ein kleines Kunstwerk. Wir regen zum Innehalten an und möchten bewussten Spaß am Leben vermitteln.“

Anzeige

Mindstyle-Magazine für Frauen liegen zurzeit absolut im Trend und versprechen Wohlbehagen für Körper und Seele: Entspannung als Lifestyle. Gruner + Jahr hat bereits „Flow“ auf den Markt gebracht, die Bauer Media Group „Happinez“, Emotion „Slow“ und die Funke Women Group „Herzstück“. Mit „My Harmony“ zieht Burda jetzt nach, auch wenn das Magazin zunächst als Einzelprodukt geplant ist. Gedruckt wurden 100.000 Exemplare, seit dem heutigen Dienstag ist das Heft für 5,50 Euro erhältlich.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Ein so wunderbares Heft halte ich selten in den Händen 🙂 und ich bin auch „Zeitschriften Fanatikerin“…kann mich da meiner Vorschreiberin nur anschließen. Hab jeden Buchstaben des Heftes in mir aufgesogen, was bei meinem Konsum an allen möglichen Magazinen sehr selten vorkommt. Es wäre sehr schwer zu verschmerzen, wenn es bei dieser einigen Ausgabe bleibt ;-).

  2. ich mag Zeitschriften… Überblättere jedoch oft Inhalte weil sie mich nicht „packen“… -das liegt dann zumeist an der Aufmachung (blöde Überschriften, Blöde Bilder, …)- oder breche das Lesen ab -oft weil zu dröge, langatmig, …- Nein, ich bin nicht lesefaul: Ich verschlinge Bücher massenhaft, auch „schwerere Kost“. – Aber Zeitschriften fesseln mich halt nicht… Dachte ich!

    DANKE! Ich habe zum ersten Mal (wirklich!) eine Zeitschrift KOMPLETT gelesen! Schöne Aufmachung, schöne Texte, schöne Ideen! Rundum gelungen!
    BITTE NICHT AUFHÖREN! ich will mehr davon!

  3. Liebes Burda-Team,
    ich habe mir gestern My Harmony gekauft und ich bin total begeistert. Endlich gibt es mal ‚das andere Magazin‘. Man fühlt sich beim lesen richtig wohlig und gut aufgehoben. Alles ist sehr liebevoll arrangiert, nicht das übliche schöner, besser, teurer und zwei der Karten habe ich mir bereits gerahmt und an die Wand gehängt. Bitte, bitte mehr davon!!!!!!

  4. Glückwunsch, liebe Burda-Leute, dass auch Sie sich einem Trend anschließen, bei dem andere schon länger auf Erfolg setzen. Allen voran Landlust mit einer Auflage an die Million, daheim in Deutschland, oder auch Reader’s Digest – in Deutschland mit einer Auflage von rund 400.000. Das Thema Entschleunigung ist einfach nicht zu bremsen. Und mit Sicherheit ein Trend / eine Gegenbewegung, die sich noch stärker ausweiten wird. Also genug Platz für alle. Hoffentlich bemerken es auch die, die das Werbegeld der Marken einsetzen, dass man in solchen Medien auf soliden Boden aufsetzt und nicht in schnell drehenden Kanälen versickert.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*