Anzeige

Streaming: Clipfish zeigt BBC-Serien kostenlos im Netz

BCC-clipfish.jpg

Das Videoportal Clipfish baut seine Kooperation mit BBC Worldwide aus und bietet ab sofort ein breiteres Angebot an britischen TV-Serien. Zum Start der Zusammenarbeit zeigt die RTL-Tochter mehrere werbefinanzierte und deshalb für den Nutzer kostenlose Serien. Aktuelle Produktionen werden dem Publikum allerdings nicht geboten.

Anzeige
Anzeige

Zu den angekündigten Highlights gehören unter anderem das Automagazin „Top Gear“ aus dem Jahr 2002, „Little Britain“ (2003), „Torchwood“ (2006) und „Spooks – Im Visier des MI5“ ebenfalls von 2002. Die Serien laufen auf Clipfish.de und werden außerdem über die kostenlose Clipfish-App für iPhone, iPad sowie Android-Smartphone und -Tablet angeboten.

Thorsten Sandhaus, Geschäftsführer Clipfish: „Durch die Zusammenarbeit mit BBC Worldwide bauen wir unser Angebot an hochwertigen, professionell produzierten Inhalten auch neben Videoclips der Sender der Mediengruppe RTL Deutschland und senderunabhängiger Dritter stark aus. Nach dem Start unseres Spielfilm-Angebotes Anfang des Jahres fokussieren wir zusätzlich zum umfangreichen Angebot kurzer Webvideos noch stärker auch auf Longform-Inhalte in Form kompletter Serien. Damit bieten wir Werbetreibenden weitere attraktive Möglichkeiten, ihre Botschaften auf Clipfish zu platzieren.“

Anzeige

Über die Vereinbarung mit BBC Worldwide sind zudem auch Formate bei den Video-on-Demand Angeboten der Now-Familie wie beispielsweise die „BBC Exklusiv“ Reportagen auf Voxnow.de, die Dokumentationen „Bomb Squad“ und „Bomb Hunters“ bei RTLNitronow.de sowie die Abenteuer-Serie „Sinbad“ bei SuperRTLnow.de verfügbar.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*