Anzeige

Wo die milden Katzen wohnen: So feierte BuzzFeed seinen Start

BUZZFEED-1.jpg

Kein ganz gewöhnlicher Mittwochabend im Neuköllner PeePees Katzencafé. Just dorthin hatte die Chefredakteurin von BuzzFeed Deutschland, Juliane Leopold, ein paar Dutzend Gäste eingeladen. Scott Lamb, der für den internationalen Ausbau verantwortlich ist, erklärte zum Start der Seite noch einmal, warum die Viral-Plattform nun auch ein deutsches Angebot hat.

Anzeige
Anzeige

Bitte einzeln durch die Katzenschleuse eintreten, lautete die Parole am Eingang zu dem Berliner Café – das durch die vermutlich unvorhergesehene Auswahl als Party-Location für den Start von BuzzFeed Deutschland neue Fans gewonnen haben dürfte. Beziehungsweise die beiden Katzen, die dort wohnen, und die „cool genug“ waren (Scott Lamb), die Leute von dem Internet-Portal hereinzulassen. Die mischten sich alsbald unters Party-Volk, ohne zu murren.

buzzfeed deutschland start

Überall Katzenbilder, -bücher, -Kissen. Aber warum überhaupt Katzen? Groß wurde BuzzFeed mit allerlei Katzen-Content, also lustigen Videos, auf denen die Tiere possierliche Dinge vollbringen. Im New Yorker Büro sind die Konferenzräume nach den populärsten Katzen der Web-Geschichte benannt.

peepees katztencafe buzzfeed

Bei Bier und Käse-und-Wurst-Schnittchen erläuterten Leopold und Lamb kurz die ersten Schritte der Plattform in Deutschland. Los geht’s mit vier festen Mitarbeitern, neben Leopold sind das Nina Scholz (kommt vom Interview Magazine), Philipp Jahner (ehemals Spreeblick, zuletzt bei einem Konzertveranstalter u.a. für Social Media verantwortlich) und Sebastian Fiebrig (Ex-Sportjournalist bei der Berliner Morgenpost). Leopold war u.a. bei Zeit Online, der NZZ und dem Freitag. Am Mittwochabend wurde die deutsche Seite live geschaltet (MEEDIA berichtete).

buzzfeed deutschland

Der Start in Deutschland ist Teil einer internationalen Expansionsstrategie, vor Deutschland waren u.a. schon Australien, Brasilien, Frankreich und Indien an der Reihe. BuzzFeed, das in den USA auf mehr als 150 Millionen Unique Visitors im Monat kommt, besteht inhaltlich aus den Angeboten Buzz (hochgradig virales Zeug wie Listen, lustige Videos, Memes, etc.), Life (Lifestyle) und News (Nachrichten, originär recherchierte Inhalte auch zu harten Themen aus Politik und Wirtschaft). In Deutschland will das Portal zunächst nur mit Buzz-Inhalten wachsen – so geht das US-Unternehmen bisher in jedem Land vor. Lamb würde allerdings gerne auch News-Inhalte, die in den USA geschrieben werden, ins Deutsche übersetzen lassen.

Anzeige

buzzfeed deutschland

Ein erster Werbepartner ist mit Opel an Bord. BuzzFeed entwickelt in Zusammenarbeit mit Markenunternehmen eigene Werbeformate in Form von Native Advertising, also in die redaktionellen Inhalte eingebettete Texte, Videos oder Bilder. Klassische Display-Werbung kann nicht geschaltet werden.

buzzfeed deutschland

Warum nun Deutschland? Scott Lamb nennt als Gründe: Berlin sei attraktiv und ziehe viele Leute an, die Deutschen konsumierten viele Medien, Facebook und WhatsApp (Treiber des Reichweitenerfolgs von BuzzFeed) seien populär, die Nutzung mobiler Geräte nehme auch hierzulande stark zu. Der mobile Traffic mache insgesamt rund 50 Prozent des Gesamt-Traffics von BuzzFeed aus. Und natürlich – Deutsche mögen Katzen.

peepees katzencafe buzzfeed

Der low-key-Launch in Deutschland hat für ein Unternehmen, das sich eine viel größere und viel teurere Party hätte leisten können (im August kamen noch einmal 50 Millionen US-Dollar Finanzkapital dazu), Charme. Netflix hatte neulich noch die komplette Komische Oper in Berlin für eine Nacht gemietet. Die US-Macher des Portals wissen, dass ein großer Aufschlag zu Beginn nicht unbedingt den großen Erfolg bringen muss. Der Erfolg von Mitbewerbern wie Heftig.co zeigt, dass es mit relativ einfachen Mitteln möglich ist, rasch wachsende Reichweiten und Bekanntheit zu erzielen. Worauf es ankommt, sind Inhalte, die von den Nutzern massenhaft geteilt werden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*