Anzeige

Mission Global: Handelsblatt feiert Launch der englischsprachigen Ausgabe

gabor-steingart-zu-Guttenberg.jpg

Das Handelsblatt erscheint ab heute offiziell auch in einer englischsprachigen Global Edition. Am Abend feiert Herausgeber Gabor Steingart mit 200 Gästen aus Wirtschaft, Politik und Medien. Ehrengast beim Launch-Event: der ehemalige Wirtschafts- und Verteidigungsminister Karl Theodor zu Guttenberg.

Anzeige
Anzeige

Das Handelsblatt wendet sich damit erstmals an ein internationales Publikum, das sich für die deutsche Volkswirtschaft, deutsche Unternehmen eine deutsche Sichtweise auf Wirtschaft und die Politik der Bundesregierung interessiert. Die Handelsblatt Global Edition wird von dem US-Journalisten Kevin O’Brien verantwortet, der in Deutschland unter anderem für Bloomberg tätig war und von Berlin aus für die New York Times schrieb. Bestückt wird die internationale Fassung nicht nur mit Inhaltena us dem Handelsblatt, sondern können sich die Redakteure auch auf weitere Holtzbrinck-Titel, wie die WirtschaftsWoche oder auch dem Tagesspiegel zurückgreifen. Insgesamt sollen der Global Edition somit 350 Journalisten aus 20 Ländern zur Verfügung stehen. Das Global-Edition-Team besteht selbst aus insgesamt 20 Redakteuren, Content Managern, Vertriebsmitarbeitern sowie Übersetzern.

Den heutigen Launch-Tag feierte das deutsche Handelsblatt sogar auf der Titelseite. Erstmals in der Geschichte machte das Handelsblatt in englisch auf.

06-hb

 

Anzeige

Am Abend feiert die Verlagsgruppe ihren Launch mit 200 geladenen Gästen in Berlin. Als Keynote-Sprecher wird Karl-Theodor zu Guttenberg, ehemaliger Wirtschafts- und Verteidigungsminister und jetziger Chairman bei Spitzberg Partners LLC, erwartet.

Für Verleger Dieter von Holtzbrinck geht mit der internationalen Fassung ein „Herzenswunsch“ in Erfüllung. „Die Wirtschaftszeitung Nummer 1 in Deutschland sendet auf allen Frequenzen in die Welt hinaus. Unser im Inland bewährtes Qualitätsversprechen gilt nun auch in den anderen Medienmärkten der Welt: Substance matters.“ Gabor Steingart, Handelsblatt-Herausgeber und Geschäftsführer der Verlagsgruppe, ergänzt: „Als erste deutsche Tageszeitung überspringen wir mit der Handelsblatt Global Edition die Sprachbarriere, um uns an der globalen Debatte zu beteiligen.“

Eingeführt wird die internationale Ausgabe zum Jahres-Abo-Preis von 149,99 Euro, wobei sie zwei Wochen lang kostenlos getestet werden kann. Studenten zahlen 47,99 Euro. Die Handelsblatt Global Edition ist nur digital verfügbar und kann auf allen Smartphones und Tablets ebenso wie auf Desktops genutzt werden. Es besteht zudem die Möglichkeit, jede Ausgabe als PDF herunterzuladen. Zur Erstausgabe ist auch das bewährte Morning-Briefing von Gabor Steingart in englischer Sprache gestartet.

MEEDIA gehört zur Verlagsgruppe Handelsblatt.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*