Anzeige

Ungestört Fußball schauen: Diese TV-Box schaltet den Kommentator stumm

3w985c0.bild_.jpg

Der Albtraum für Marcel Reif und Co.: Ein Schweizer hat eine Box erfunden, die - einmal angeschlossen an den Fernseher - die Stimme des Kommentatoren bei Fußball-Partien eliminiert. Übrig bleiben nur Stadionatmosphäre und Fan-Gesänge. Für sein Projekt sucht der findige Tüftler noch Unterstützer.

Anzeige
Anzeige

„Die Idee hatte ich vor der diesjährigen Fussball-WM. Ich lud Freunde ein, bei mir das Spiel anzuschauen, hatte aber bereits Kopfweh, wenn ich an die vielen Hobbykommentatoren dachte, die alle was zum Spiel zu erzählen hätten und gegen den Fernsehkommentar anbrüllen würden“, so Born. Der 42-Jährige hängte prompt ein Mischpult zwischen den Fernseher und die Stereoanlage, um den Schweizer Kommentator Sascha Rufer stummzuschalten. „Da aber nicht alle ein Mischpult zuhause rumstehen haben, dachte ich, es sollte doch möglich sein, das System in ein kleines Kästchen zu packen, das günstig zu haben ist.“

Anzeige

Aus der fixen Idee ist nun ein kleines Gerät geworden: „No commentator“ heißt das Device, für das Born nun auf der Crowdfundingplattform Wemakeit noch finanzielle Unterstützung sucht. Für 60 Euro ist der „no commentator“ noch zu haben. Rund 4000 Franken hat Born bislang eingesammelt, ingesamt 45.000 braucht er, damit die Finanzierung innerhalb der nächsten 35 Tage gelingt.

Die Technik soll angeblich bei allen Liga-Spielen funktionieren, die mit Stereoton ausgestrahlt werden. Neben dem Fussball leistet der kleine Kasten laut Borns Aussage auch beim Eishockey und Tennis gute Arbeit, nur bei der Formel 1 und Leichtathletik sind die Kommentatoren auch weiterhin zu hören.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Das ist doch nichts Neues!? Dazu ist auf der Fernbedienung meiner Blu-ray-Komplettanlage von Sony extra eine „Football“-Taste. Hat damit bislang immer funktioniert, den Kommentator stumm zu schalten.

  2. Nee Jonathan. Ist es nur in Ausnahmen. Und leider meistens nicht!
    Wieso nicht erst ausgiebig testen und dann palavern?

  3. Bei meinem Sky-Reciever ist es jetzt schon möglich, den Kommentator auszuschalten und die Stadionatmosphäre zu behalten.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*