Anzeige

Hier wird „scharf“ geschossen: Dessousmarke blush gibt von der Leyen erotische Schützenhilfe

Bildschirmfoto-2014-10-14-um-15.19.36.png

Mit diesem Plakat dürfte die Dessousmarke blush selbst Deutschlands Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen zum Erröten bringen. Während die Bundeswehr offenkundig Probleme mit ihrer Einsatzfähigkeit hat, steht Deutschland laut blush noch eine schärfere Waffengattung zur Verfügung: Frauen in Dessous. 

Anzeige
Anzeige

Auf der neuen Plakatfront mit einem Dessous-Model in weinrotem Spitzen-BH ist zu lesen: „Liebe Ursula, diese Waffen sind immer einsatzfähig.“ Verantwortlich zeichnet die Agentur glow. Chef Johannes Krempl hält gerade in Krisenzeiten „entwaffnenden Humor für eine wichtige Möglichkeit, um Spannungen abzubauen“.

blush

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. ich verstehe nicht, warum Kommentare wie dieser von „Arno“ freigeschaltet werden. Warum wird eine Politikerin nach ihrer Optik und Sexyness beurteilt?

  2. Ja, das glaube ich gerne. Von der Leyen in Strapsen und der Russe flüchtet freiwillig. Aber jeder andere auch.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*