Anzeige

Irrer Murot-„Tatort“ holt gute Quoten, siegt im jungen Publikum sogar gegen „Spider-Man“

Ulrich Tukur als Felix Murot im „Tatort“
Ulrich Tukur als Felix Murot im "Tatort"

Die 10-Mio.-Marke verfehlte er zwar, doch mit 9,29 Mio. Zuschauern und 26,0% war der neueste Felix-Murot-"Tatort: Im Schmerz geboren" dennoch ein großer Erfolg. Und: Mit 3,11 Mio. 14- bis 49-Jährigen gewann er im jungen Publikum sogar gegen die Free-TV-Premieren "The Amazing Spider-Man" und "96 Hours - Taken 2".

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Sonntag wissen müssen:

1. Murot hält sich stabil über der 9-Mio.-Marke, besiegt in der jungen Zielgruppe sogar „Spider-Man“

9,29 Mio. Krimi-Fans sahen sich am Sonntag also den wohl ungewöhnlichsten „Tatort“ der vergangenen Jahre an. Ermittler Felix Murot hat sich damit ein Stammpublikum aufgebaut, nachdem die beiden ersten Filme 2010 und vor allem 2011 ihn noch zu einem der quotenschwächsten aktuellen Ermittler gemacht hatten. Nach „Schwindelfrei“ im Dezember 2013 gab es nun aber zum zweiten Mal in Folge mehr als 9 Mio. Zuschauer, wenn auch der Sprung über die große 10-Mio.-Marke noch aussteht. Noch höher einzuschätzen ist der Sieg in den jungen Zielgruppen. So gewann Murot mit 5,30 Mio. 14- bis 59-Jährigen und 3,11 Mio. 14- bis 49-Jährigen auch dort – u.a. gegen die Free-TV-Premieren von „The Amazing Spider-Man“ und „96 Hours – Taken 2“.

2. ProSieben stark mit „Spider-Man“ und „Galileo Spezial“, RTL enttäuscht mit „96 Hours“

Trotz der „Tatort“-Zahlen: Auch ProSieben kann mit dem Sonntagabend absolut zufrieden sein. So entschieden sich 2,47 Mio. 14- bis 49-Jährige für „The Amazing Spider-Man“ – tolle 20,0%. Damit landete die Free-TV-Premiere auch deutlich vor RTLs Premiere „96 Hours – Taken 2“, für die sich 1,92 Mio. 14- bis 49-Jährige entschieden. Das reichte nur für mittelmäßige 13,7%. Am Vorabend setzte sich zwar RTL mit „Schwiegertochter gesucht“ und 1,86 Mio. bzw. 18,0% durch, doch auch hier kann ProSieben überaus zufrieden sein – mit 1,72 Mio. und 16,4% für „Galileo Spezial“ über „Das geheime Land – Leben in Nordkorea“.

3. „Ein Sommer in Island“ mit ordentlichen Zahlen, auch Sat.1 über dem Soll

Anzeige

Im Gesamtpublikum hieß der schärfste „Tatort“-Konkurrent „Ein Sommer in Island“. Der ZDF-Film kam auf immerhin 5,23 Mio. Zuschauer und 14,6%, schlug damit auch „Spider-Man“ und „96 Hours“, die im Gesamtpublikum mit 3,24 Mio. und 3,17 Mio. Sehern, sowie 10,4% und 9,0% keine Chance auf die ganz vorderen Plätze hatten. Mit ProSieben und RTL mithalten konnte im Gesamtpublikum Sat.1: 3,21 Mio. sahen um 20.15 Uhr „Navy CIS“. Bei den 14- bis 49-Jährigen erzielte die Serie mit 1,72 Mio. gute 12,3%, danach gab es für „Navy CIS: L.A.“ 10,0% und für „Castle“ 11,2%.

4. „Grill den Henssler“ stemmt sich gegen Film-Premieren, RTL II und kabel eins schwach

In der zweiten Privat-TV-Liga setzte sich eindeutig die Vox-Show „Grill den Henssler“ durch: 1,92 Mio. sahen sie insgesamt, darunter 940.000 14- bis 49-Jährigen. Trotz der vielen Film-Premieren bei den großen Sendern landete die Show damit über den Vox-Normalwerten – ein schöner Erfolg. RTL II und kabel eins blieben hingegen klar unter dem Soll. So kam RTL IIs „Evan Allmächtig“ mit 630.000 14- bis 49-Jährigen auf 4,6%, kabel eins mit „Mein Revier“ sogar nur auf 490.000 und 3,6%.

5. Sat.1 Gold mit „Wanderhure“ über dem Soll, Sky mit „Thor“

Bei den kleineren Sendern tat sich im jungen Publikum in der Prime Time u.a. Sat.1 Gold hervor. Immerhin 210.000 14- bis 49-Jährige entschieden sich dort für „Die Wanderhure“ – ein deutlich überdurchschnittlicher Marktanteil von 1,6%. „Die Rache der Wanderhure“ erzielte im Anschluss mit 130.000 sogar 2,3%. Im Gesamtpublikum stammen die besten Zuschauerzahlen der kleineren Sender allesamt aus der Daytime. So erreichte „Die Sendung mit der Maus“ im KiKA 1,13 Mio. Zuschauer und fabelhafte 9,8%, verpasste damit sogar die Tages-Top-50 nur knapp. „Die Fallers“ sahen um 19.15 Uhr im SWR Fernsehen 1,08 Mio. (3,8%). Stärkstes Pay-TV-Programm war die Formel 1 mit 370.000 Sehern, dahinter folgt die Sky-Premiere von „Thor – The Dark Knigdom“ um 20.15 Uhr mit immerhin 260.000.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums, der 14- bis 49-Jährigen und der 14- bis 59-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Wirklich der Wahnsinn. Wir haben über 300 Meinungen zu der Folge bekommen. Da kann man den HR nur beglückwünschen. Besonders bei der Quote gegen Spiderman und co.
    Bleibt ab zu warten was jetzt mit dem kommenden Polizeiruf passiert? Geht die Quote wieder nach oben, oder ist der Titel mit „Smoke on the Water“ ( http://tatort-fans.de/polizeiruf-110-smoke-water/ ) – doch eher etwas für die Generation >= 35 Jahren.
    Ich freue mich zumindest schon auf die Bewertung von Nora Burgard und den Trailer der ARD. Denn im ORF wird (warum auch immer) der Polizeiruf nicht gezeigt.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*