Anzeige

Hacker-Angriff auf Snapchat-Nutzer: Nacktfotos von Minderjährigen geleakt

snapchat.jpg

Nur wenige Wochen nach dem iCloud-Skandal rund um gehackte Nacktfotos von Prominenten sind jetzt auch Snapchat-Nutzer Opfer einer Hacker-Attacke geworden: Über 200.000 Bilder – darunter auch intime Fotos Minderjähriger – sind wie schon die Nacktbilder Promis im Internet-Forum 4chan aufgetaucht. Die Daten stammen jedoch nicht von Snapchat direkt, sondern von einem Drittanbieter.

Anzeige
Anzeige

Dies berichtete der Business Insider. Demnach seien mehrere hunderttausend Bild- und Videoaufnahmen von Hackern abgefangen und online im Forum 4chan veröffentlicht worden. Nach Angaben von 4chan-Usern sollen darunter auch mehrere Nacktbilder von Minderjährigen gewesen sein. Im Gespräch mit dem Magazin beteuerte Snapchat, die Server seien absolut sicher und nicht Quelle für die Leaks. Die Hacker hätten die Bilder bei externen Apps wie Snapsaved erbeutet. Der Hack wurde im Netz bereits auf den Namen „The Snappening“ getauft – in Anlehnung an den iCloud-Skandal „The Fappening“ bei dem vor wenigen Wochen private Nacktbilder von Promis wie Jennifer Lawrence veröffentlicht wurden.

Snapchat ist vor allem beliebt, weil jedes verschickte Foto direkt gelöscht wird, nachdem der Empfänger es gesehen hat. Apps wie Snapsaved haben sich darauf spezialisiert, das Speichern eben dieser Dateien anzubieten. Die Anwendung ist allerdings bereits vor mehreren Monaten wieder von der Bildfläche verschwunden.

Anzeige

Es ist nicht das erste Mal, dass Snapchat ein Problem mit Cyberattacken hat: Bereits 2013 wurde bekannt, dass Drittanbieter die Telefonnummern von Nutzern herausfinden konnten.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*