Anzeige

Zoff bei „Panorama“ und „Monitor“ wegen Fracking-Berichterstattung

Bei den ARD-Magazinen "Panorama" und "Monitor" herrscht dicke Luft. Grund ist ein Fracking-Bericht von "Panorama", die einen Hydrogeologen zu Wort kommen ließen, dem "Monitor" wenig später gute Beziehung in die Öl- und Gasindustrie nachwies, berichtet der Spiegel.

Anzeige
Anzeige

„Panorama“ reagierte und und unterstellt den Kollegen von „Monitor“ wiederum, dem Experten einen Interessenkonflikt „auf dünner Faktenbasis“ zu unterstellen. Beide Redaktionen halten laut Spiegel an ihrer Version der Berichterstattung fest. Sie seien ein Zeichen für den „gelebten Binnenpluralismus“ bei der ARD.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*