Anzeige

N24-News, Digitale Schwarze Bretter, Werbung: Madsack investiert in Digital Signage

Macht jetzt auch digitale Stundenpläne: Madsack-Chef Thomas Düffert investiert in Heinekingmedia.
Macht jetzt auch digitale Stundenpläne: Madsack-Chef Thomas Düffert investiert in Heinekingmedia.

Die Mediengruppe Madsack investiert im Digital-Geschäft und beteiligt sich zu 25,1 Prozent an Heinekingmedia. Das Unternehmen hat sich auf das so genannte Digital Signage spezialisiert, also die digitale Aufbereitung und Visualisierung von Informationen. Heinekingmedia ist mit so genannten Digitalen Schwarzen Brettern Marktführer in der Schulkommunikation und kümmert sich auchum den öffentlichen News-Auftritt von N24.

Anzeige
Anzeige

Digital Signage hat sich vor allem im Bildungsbereich durchgesetzt. Heinekingmedia programmiert so genannte Digitale Schwarze Bretterauf denen Lehr- und Stundenpläne, in Behörden beispielsweise Wegweiser veröffentlicht werden können. Unternehmensangaben zufolge hat Heinekingmedia bisher rund 10.000 Digitale Bretter erstellt, betreut rund 6.500 Kunden und verspricht eine Reichweite von etwa 5,5 Millionen Menschen. 

unnamed-1

Vertretungspläne, Raumanordnungen, Nachrichten: Das Digitale Schwarze Brett. Foto: Heinekingmedia

Digital Signage wird auch zur Nachrichtenvermittlung genutzt. Axel Springers Nachrichtensender N24 lässt sich in der Darstellung seiner News an öffentlichen Orten, etwa U-Bahnhöfen, betreuen. 

Anzeige

Mit der Beteiligung will Madsack das Unternehmen vor allem ins „regionale Ökosystem“ leiten, wie Konzern-Chef Thomas Düffert erklärt. „Mit dem schon vorhandenen Produkt- und Kundenportfolio ergeben sich nun gemeinsam mit Heinekingmedia große Potenziale in der Ausweitung regionaler Angebote für kleine und mittlere Unternehmen“. Bereits jetzt erwägt Düffert die Beteiligung langfristig zu erhöhen. 

 

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*