Anzeige

Rapper Kay One floppt mit Frauensuche auf RTL II, ZDF-Krimi dominiert

Rapper Kay One
Rapper Kay One

Der Sendeplatz hinter den "Geissens" war ein guter, doch die Suche nach einer "Prinzessin", bei der RTL II den Rapper Kay One seit Montagabend begleitet, hat nur wenige interessiert. Ganze 750.000 sahen insgesamt zu, selbst im jungen Publikum blieb die Premiere mit 5,3% klar unter RTL-II-Soll. Der Sieger des Tages war hingegen der ZDF-Krimi.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Montag wissen müssen:

1. „Kay One – Prinzessin gesucht!“ fällt zum Auftakt durch

Die Voraussetzungen waren nicht schlecht: 1,56 Mio. Leute schalteten um 20.15 Uhr „Die Geissens“ bei RTL II ein, darunter 980.000 14- bis 49-Jährige. Insbesondere im jungen Publikum gab es damit einen schönen Marktanteil von 8,5%. Doch die Premiere von „Kay One – Prinzessin gesucht!“ profitierte davon kein bisschen. Nur 750.000 schauten ab 21.15 Uhr zu, also weniger als die Hälfte des „Geissens“-Publikums. Bei den 14- bis 49-Jährigen waren es 500.000, der Marktanteil von 5,3% lag damit deutlich unter dem aktuellen 12-Monats-Durchschnitt des Senders von derzeit 6,5%. Die 750.000 Gesamt-Zuschauer reichten sogar nur für 3,1%, RTL II verlor damit u.a. gegen zdf_neo.

2. ZDF-Krimi „Für immer ein Mörder“ siegt insgesamt und bei den 14- bis 59-Jährigen, Udo-Jürgens-Abend nicht sonderlich erfolgreich

Der Gewinner des Tages hieß unterdessen „Für immer ein Mörder – der Fall Ritter“. 5,59 Mio. sahen den ZDF-Krimi um 20.15 Uhr insgesamt – ein Marktanteil von 18,0% und der relativ klare Tagessieg vor „Wer wird Millionär?“ (5,07 Mio.), Auch bei den 14- bis 59-Jährigen lag der Film vorn: Mit 2,52 Mio. (14,2%) verwies er auch hier das Jauch-Quiz (2,47 Mio.) auf Platz 2. Das ZDF punktete auch danach: Das „heute-journal“ fand 4,61 Mio. Interessenten (16,7%), „James Bond: Die Welt ist nicht genug“ sahen um 22.15 Uhr noch 2,54 Mio. (16,0%). Das Erste konnte da mit seinem Udo-Jürgens-Abend nicht mithalten. Um 20.15 Uhr sahen noch 3,23 Mio. das Porträt „Der Mann, der Udo Jürgens ist“ – zum 80. Geburtstag des Sängers. Teil 2 von „Der Mann mit dem Fagott“ kam um 21.45 Uhr noch auf 2,23 Mio. Seher. Die Marktanteile der beiden Programme lagen damit jeweils bei blassen 10,4%.

3. Starker Abend für ProSieben: alle Programme von 20.15 Uhr bis 3 Uhr nachts über 12%

Anzeige

Überaus zufrieden kann ProSieben mit dem Montagabend sein. Sämtliche ausgestrahlten Programme ab 20.15 Uhr landeten bei den 14- bis 49-Jährigen über dem Sender-Durchschnitt, sogar über der 12%-Marke. „Die Simpsons“ erzielten zunächst 12,3% und 12,5%, „The Big Bang Theory“ danach 15,0% und 15,2%, der „Circus Halligalli“ 12,0% und „TV total“ 13,5%. „The Big Bang Theory“ gewann mit 1,81 Mio. jungen Zuschauern für die 21.15-Uhr-Folge sogar die Tageswertung in dieser Zielgruppe. RTL kam mit „Wer wird Millionär?“ bei den 14- bis 49-Jährigen auf solide 14,3%, mit dem „Restauranttester“ aber nur auf 12,9% und Sat.1 erreichte mit zwei Episoden „Hawaii Five-O“ nur 8,2% und 7,7%.

4. Vox erfolgreich mit „Arrow“, kabel eins erfolglos mit „Catwoman“

RTL Ii haben wir uns bereits gewidmet, die Haupt-Konkurrenten Vox und kabel eins probierten es mit Hollywood-Material. Erfolgreich war dabei Vox, dessen US-Serie „Arrow“ mit 950.000 und 970.000 14- bis 49-Jährigen zwar nicht ganz an „Die Geissens“ heran kam, aber gute Marktanteile von 8,2% und 8,4% einfuhr. Nur die Hälfte dieses jungen Publikums erreichte kabel eins mit dem zehn Jahre alten Film „Catwoman“: 500.000 14- bis 49-Jährige entsprachen nur schwachen 4,4%.

5. Sport1 knackt mit 2. Liga die Mio.-Marke, zdf_neo verfehlt sie mit „Inspector Barnaby“ nur knapp

Die Nummer 1 der kleineren Sender war in der Prime Time das Zweitligaspiel zwischen dem 1. FC Nürnberg und dem 1. FC Kaiserslautern. 1,08 Mio. Fans sahen das 3:2 bei Sport1 – ein großartiger Marktanteil von 3,5%. Knapp dan der Mio.-Marke gescheitert ist zdf_neo, die 890.000 und 950.000 Zuschauer der Krimireihe „Inspector Barnaby“ und die Marktanteile von 2,9% und 4,5% sind dennoch ein erneut toller Erfolg für den Sender. Ebenfalls stark: das mdr Fernsehen mit „Lilly Schönauer – Liebe gut eingefädelt“ und 900.000 Sehern (2,9%). Bei Sky sahen den Fußball weitere 200.000 Fans, so viele wie kein anderes Pay-TV-Programm am Montag. „Der Hobbit – Smaugs Einöde“ kam bei Sky Cinema+24 nur auf 50.000 Seher und 0,2%.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums, der 14- bis 49-Jährigen und der 14- bis 59-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*