Anzeige

Kinocharts: Historischer Erfolg für den Hacker-Thriller „Who am I“

„Who am I“ – mit Elyas M’Barek, Wotan Wilke Möhring, Antoine Monot Jr. und Tom Schilling
"Who am I" - mit Elyas M'Barek, Wotan Wilke Möhring, Antoine Monot Jr. und Tom Schilling

Toller Start für den neuen deutschen Thriller "Who am I" mit Tom Schilling, Elyas M'Barek, Hannah Herzsprung und anderen. 170.000 sahen den Film am Premieren-Wochenende und beförderten ihn als ersten deutschen Thriller seit den 1980er-Jahren auf Platz 1 der Kinocharts. In den USA und weltweit führt nun "The Equalizer".

Anzeige
Anzeige

Sensationell sind die 170.000 Zuschauer am ersten Wochenende nicht unbedingt. In 450 Kinos lief „Who am I“ an, der Kopienschnitt lag damit bei soliden 380 Zuschauern pro Location. Was daraus dennoch einen historischen Erfolg macht, ist die Tatsache, dass die 170.000 an einem sonnigen Wochenende für den ersten Platz 1 der deutschen Kinocharts reicht. Und das ist laut Fachmagazin Blickpunkt: Film seit „Schimanski“ in den 1980ern keinem deutschen Thriller mehr gelungen.

Knapp hinter „Who am I“ folgt in den Wochenend-Charts Cameron Diaz‘ „Sex Tape“: Weitere 160.000 sahen die Komödie – insgesamt nun schon mehr als 1 Mio. Sechsstellige Zahlen erreichte zudem noch der Dauerbrenner und meistgesehene Film des Jahres „Monsieur Claude und seine Töchter“: 105.000 sahen am Wochenende zu, mit 2,8 Mio. Gesamt-Besuchern steuert der französische Film nun auf die 3-Mio.-Marke zu.

Zu den Verlierern des Wochenendes gehört eindeutig der Otto-Waalkes-Animationsfilm „Der 7bte Zwerg“. In über 500 Kinos angelaufen wollten ihn ganze 55.000 Leute sehen – ein miserables Ergebnis von gerade einmal 100 Zuschauern pro Location am gesamten Wochenende. Zwar war das Wetter bundesweit am Samstag und Sonntag kinofeindlich gut, doch solch miese Zahlen hätte wohl auch Dauerregen nicht gerettet.

Anzeige

In den USA eroberte unterdessen Denzel Washington in „The Equalizer“ den Spitzenplatz der Kinocharts. 35,0 Mio. US-Dollar setzte der Actionthriller um – eins der höchsten September-Startergebnisse der US-Kino-Historie. Die Nummer 1 der Vorwoche, „Maze Runner“, kam diesmal auf 17,5 Mio., Platz 3 geht an den zweiterfolgreichsten Neustart „Die Boxtrolls“: Der Grusel-Humor-Stop-Motion-Animationsfilm sammelte 17,0 Mio. US-Dollar ein.

Auch weltweit führt „The Equalizer“ nun die Charts an. Zu den 35,0 Mio. US-Dollar aus den USA kamen noch 17,8 Mio. aus 64 weiteren Ländern und Territorien hinzu, in denen der Film schon angelaufen ist. U.a. gab es 2,9 Mio. in Großbritannien, 2,7 Mio. in Russland und 1,4 Mio. in Mexiko. In Deutschland gibt es „The Equalizer“ ab dem 9. Oktober zu sehen. PLatz 2 der Welt-Charts geht mit 45,0 Mio. aus 64 Regionen an „Maze Runner“, auf Platz 3 folgen auch hier „Die Boxtrolls“ mit 22,4 Mio. auf 17 Ländern und Territorien.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*