Anzeige

„Und danke für den Fisch“: Web-Pionier Ossi Urchs ist tot

Ossi-Urchs.jpg

Im Alter von 60 Jahren ist der Medienunternehmer und Internet-Pionier Ossi Urchs nach einer schweren Krankheit gestorben. Der Offenbacher gehörte zu den Urgesteinen der deutschen Web-Bewegung und -Berichterstattung. Beeindruckend unprätentiös ist sein Abschied bei Facebook.

Anzeige
Anzeige

Neben einem Foto, dass Urchs mit Victory-Geste auf einem Campingstuhl zeigt, steht nur das „Per Anhalter durch die Galaxis“-Zitat: „Und danke für den Fisch“. Sowie: „Und für Eure Freundschaft und Liebe.“

Bildschirmfoto 2014-09-25 um 15.09.20

Anzeige

Legendär sind Urchs frühe TV-Einsätze für die n-tv-Sendung NetNews, die er bereits vor der Dotcom-Blase 1997/98 moderierte. Von 1999 bis 2001 moderierte er gemeinsam mit Tim Cole die Sendung „eTalk“ Zusammen mit Cole veröffentlichte er  im vergangenen Jahr noch das Buch „Digitale Aufklärung. Warum uns das Internet klüger macht“.

Über die Umstände des Todes des 60-Jährigen ist noch nichts weiter bekannt. Seit Jahren kämpfe er allerdings gegen eine schwere Krebserkrankung, der sogar seine berühmten Dreadlocks zum Opfer gefallen sein sollen.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*