Anzeige

Entführter deutscher Journalist nach zweieinhalb Jahren in Somalia freigelassen

Spiegel-Online.jpg

Das Ende einer langen Leidenszeit: Nach rund zweieinhalb Jahren Geiselhaft ist der deutsch-amerikanische Journalist Michael Scott Moore endlich in Somalia freigekommen. Der Reporter war während der Recherchen zu einer Story über die Piraten von Somalia in der Stadt Galkayo entführt worden.

Anzeige
Anzeige

Gegenüber Spiegel Online, für die Moore vor Jahren auch einmal arbeitete, bestätigte das Auswärtige Amt, „dass ein deutscher Staatsbürger, der auch die US-Staatsbürgerschaft besitzt und in Somalia entführt wurde, heute freigekommen ist“.

Weiter berichtet Spiegel Online, dass es dem 45jährigen Moore den Umständen entsprechend gut gehe und das er zur Zeit an einen sicheren Ort gebracht wird, an dem er medizinisch untersucht und psychologisch betreut werde.

Anzeige

Spiegel-Chefredakteur Wolfgang Büchner dankte nach der Freilassung allen Beteiligten: „Wir haben die Hoffnung nie aufgegeben und freuen uns jetzt mit Michael und seiner Mutter Marlies, dass dieser Alptraum endlich beendet ist“.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*