Anzeige

Spiegel schwächelt am Kiosk mit „Liebe auf Rezept“-Titel

Spiegel-Chefredakteur Wolfgang Büchner und sein Heft 33/2014
Spiegel-Chefredakteur Wolfgang Büchner und sein Heft 33/2014

Da werden sich Kritiker an den weichen Spiegel-Titelthemen bestätigt fühlen: Heft 33 mit der Zeile "Liebe auf Rezept" war kein Erfolg. Im Einzelverkauf wurde nur 239.850 Exemplare abgesetzt - so wenige wie seit sieben Wochen nicht. Einen Tick besser lief es in der aktuellen Cover-Check-Woche für stern und Focus.

Anzeige
Anzeige

Der Spiegel fällt damit nach drei ordentlichen bis guten Wochen mit 257.000 bis 269.000 Einzelverkäufen erstmals wieder klar unter sein Normalniveau. Der 12-Monats-Durchschnitt von 255.700 wurde ebenso nicht erreicht wie der 3-Monats-Durchschnitt von 249.900. Offenbar hat die potenziellen Spiegel-Käufer also das Titelthema mit der Unterzeile „Ewig frisch verliebt: Wie neue Medikamente unsere Gefühle steuern“ nicht sonderlich interessiert. Im Gesamtverkauf, inklusive Abos, Bordexemplare, Lesezirkel, etc. erzielte Heft 33/2014 einen Wert von 857.893, darunter 49.615 ePaper. Hier nähert sich Der Spiegel immer näher der 50.000er-Marke an.

Der Focus schaffte unterdessen knapp den Sprung über seine Normalwerte. Mit 81.467 Einzelverkäufen erreichte Heft 33 mit der Zeile „So bleibt die Ehe glücklich – Die wichtigsten Regeln für eine gute Beziehung“ zwar keinen Traumwert, übersprang aber eben die Normalwerte der vergangenen 12 bzw. drei Monate, die derzeit bei 80.400 bzw. 80.900 liegen. Damit blieb das Burda-Magazin zum dritten Mal in Folge über seinem Normalniveau, die Zahlen der Vorwochen von 118.576 und 90.114 wurden aber verfehlt. Der Blick auf den Gesamtverkauf: Der lag bei 516.271 Exemplaren, darunter 18.304 ePaper.

Auch der stern schaffte den knappen Sprung über seine Durchschnittszahlen: 223.911 griffen am Kiosk zur Ausgabe 34/2014 mit der Titelzeile „Albtraum Autobahn“ mit den „besten Tipps, wie Sie trotzdem entspannt ankommen“. In den vergangenen 12 Monaten lag der Einzelverkauf bei 217.300, in den jüngsten drei Monaten bei 220.300. Die starken Zahlen der vier Vorwochen – 238.000 bis 260.000 – wurden aber nicht erreicht. Der Gesamtverkauf der Ausgabe 34 lag bei 762.058.

Anzeige

Kennen Sie schon unser Cover-Check-Tool? Damit können Sie jederzeit sehr flexibel die vergangenen und aktuellen Einzelverkäufe von Spiegel, stern und Focus analysieren.

Spiegel_2014_33 Focus_2014_33 stern_2014_34

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*