Anzeige

„Danni Lowinski“ geht versöhnlich zu Ende, „Restauranttester“ weiter blass

Lowinski.jpg

Nach einer überaus schwachen letzten Staffel, schalteten das Finale noch einmal ein paar mehr Leute ein: Die beiden letzten Episoden der Sat.1-Serie "Danni Lowinski" erreichten bei den 14- bis 49-Jährigen ordentliche bis gute 10,5% und 11,6%. Tagessieger war insgesamt "Wer wird Millionär?", in der jungen Zielgruppe "The Big Bang Theory".

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Montag wissen müssen:

1. „Danni Lowinski“ durchbricht zum Abschluss nochmal die 10%-Marke

Die letzte Staffel der ehemaligen Erfolgsserie „Danni Lowinski“ war für Sat.1 leider kein Erfolg mehr. In der vergangenen Woche gab es zum Beispiel bei den 14- bis 49-Jährigen nur noch Marktanteile von 7,0% und 7,9% – viel zu wenig für die wichtige Prime Time. Den Abschluss der Serie wollten sich dann aber doch noch einmal ein paar mehr Leute ansehen: 1,14 Mio. und 1,28 Mio. 14- bis 49-Jährige reichen für Top-Ten-Plätze in den Tages-Charts und Marktanteile von 10,5% und 11,6%, die deutlich über den Sender-Normalwerten liegen. Bei den 14- bis 59-Jährigen, der offiziell für Sat.1 noch wichtigeren Zielgruppe, gab es 10,0% und 11,6% – ein ebenfalls ordentliches Ergebnis.

2. „Big Bang Theory“ holt 17%, „Restauranttester“ nur 12%

Die Nummer 1 in der jungen Zielgruppe war am Montag eindeutig ProSiebens „The Big Bang Theory“. 1,97 Mio. und 1,85 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen die beiden Folgen – tolle Marktanteile von 17,3% und 17,0%. Damit ließ die Serie auch dem direkten 21.15-Uhr-Konkurrenten „Der Restauranttester“ keine Chance. Die RTL-Reihe lief mit 1,32 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 12,0% noch einen Tick schwächer als vor einer Woche. Bei den 14- bis 59-Jährigen gab es 11,8% – auch das ist zu wenig. Besser lief es dank älterer Zuschauer für „Wer wird Millionär?“: Während 1,36 Mio. 14- bis 49-Jährige auch hier nur für 12,5% reichen, entsprachen 2,18 Mio. 14- bis 59-Jährige 13,3% und 4,93 Mio. Gesamt-Zuschauer 16,4% und dem Tagessieg.

3. ZDF holt ordentliche 14,4% mit Heino-Ferch-Familiendrama, „Jeans-Check“ des Ersten nur im jungen Publikum erfolgreich

Anzeige

Die Kritiken waren grandios, die Quoten sind zumindest gut: Das Familiendrama „Wenn es am schönsten ist“ mit Heino Ferch als krebskrankem Vater fand 4,35 Mio. Zuschauer – ein Marktanteil von 14,4% und Platz 3 der Montags-Charts hinter „Wer wird Millionär?“ und der 20-Uhr-„Tagesschau“, die im Ersten 4,50 Mio. (16,5%) verfolgten. Unter 10% blieb hingegen im Anschluss „Der Jeans-Check“ hängen: 2,92 Mio. Leute entsprachen nur schwachen 9,7%. Klar über den Normalwerten landete der 45-Minüter hingegen im jungen Publikum: 970.000 14- bis 49-Jährige reichten hier für 9,0%.

4. „Mirs“-Premiere kann nicht überzeugen, Vox stark mit „Arrow“

Bei RTL II startete am Montagabend die neue Doku-Soap „Wir sind die Mirs!“ über eine deutsch-bengalische Großfamilie. So richtig überzeugen konnte sie zum Start nicht, 680.000 14- bis 49-Jährige entsprachen um 21.15 Uhr mittelmäßigen 6,2%. Einen Tick besser lief es vorher für „Die Wollnys 2.0“ mit 800.000 und 7,4%. Die Nummer 1 der zweiten Privat-TV-Liga hieß aber „Arrow“. Die Vox-Serie kam mit zwei Folgen auf 970.000 und 1,09 Mio. 14- bis 49-Jährige, sowie Marktanteile von 8,9% und 9,8%. kabel eins enttäuschte parallel dazu mit dem „Todeszug nach Yuma“ und Werten von 500.000 14- bis 49-Jährigen und 4,7%.

5. zdf_neo erneut grandios mit „Inspector Barnaby“

Die Nummer 1 der kleineren Sender hieß in der Montags-Prime-Time wieder „Inspector Barnaby“. Die britische Krimireihe holte bei zdf_neo Top-Quoten. 1,05 Mio. und 1,07 Mio. Leute sahen die beiden Filme ab 20.15 Uhr – grandiose Marktanteile von 3,5% und 5,0%. Zum Vergleich: Der 12-Monats-Durchschnitt von zdf_neo liegt derzeit bei 1,2%. Um 22 Uhr war auch der SWR-Hit „Sag die Wahrheit“ wieder erfolgreich: 1,02 Mio. Seher entsprachen 4,1%. An der Mio.-Marke gescheitert ist zwar das Zweitliga-Match zwischen Nürnberg und Düsseldorf bei Sport1 – 880.000 Fans entsprachen dennoch starken 3,0%. Zusammen mit der Übertragung bei Sky (150.000 / 0,5%) knackte das Match die Mio.-Marke aber doch.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums, der 14- bis 49-Jährigen und der 14- bis 59-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Schade, schade, schade… die letzte „Danni Lowinsky“-Folge ist vorbei. Beste Sendung seit langem, endlich mal eine Serie mit etwas hintergründigem Humor. Jede Folge spannend und lustig, wir haben jede Folge eingeschaltet. Durchweg tolle Darsteller! Werden wir vermissen. Bitte um Fortsetzung oder zumindest Wiederholung!

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*