Anzeige

„Rent a Schmidt“: Für 150.000 Euro können Sie „Dirty Harry“ für ihre Firma mieten

Harald Schmidt
Harald Schmidt

Alles eine Frage des Geldes: Eigentlich wurde die Ära der "Harald Schmidt Show" im März, mit der Ausstrahlung der letzten Folge auf Sky, für beendet erklärt. Allerdings ist der Late-Night-Talker gerne zu einem Comeback bereit - wenn denn der Preis stimmt. Für rund 150.000 Euro produziert Schmidt für Unternehmen maßgeschneiderte Folgen seiner Kult-Show.

Anzeige
Anzeige

Bereits im Juli veröffentlichte der Kommunikationsberater Instinctif Partners Ausschnitte aus einer Folge „Harald Schmidt Spezial“: Der beliebte Showmaster widmete dem Unternehmen eine maßgeschneiderte Folge seiner Late-Night-Show. Anlass war die Umbenennung der Beratungsfirma. Vor gut 200 Gästen spielt Schmidt darin die Unternehmensgeschichte mit Playmobil-Figuren nach, geht in bekannt humorvoller Art und Weise auf einzelne Geschäftsbereiche der Beratungsfirma ein, bindet dabei gekonnt aktuelle Figuren und Themen der Öffentlichkeit ein und interviewt Firmenchef Ulrich Stockheim auf der Bühne. Die beiden kennen sich schon länger, die Idee zur PR-Show sei zufällig am Flughafen entstanden, heißt es. Mittlerweile tritt das Unternehmen als exklusiver Vermarkter des neuen PR-Formats auf.

„Unsere Zielsetzung ist es über das Format eines ‚Harald Schmidt Show Spezial‘ eine schöne, kreative und emotionale Alternative für Firmenveranstaltungen aller Art zu schaffen“, erklärt Stockheim nun gegenüber MEEDIA. Wie unterschiedlich das ausfallen kann, zeigen die bisher eingegangenen Anfragen. Darunter sei unter anderem eine Bank, die ihren Kundenberatern mit der Show ein neues Produkt vorstellen möchte. Eine Versicherung möchte eine Folge mit dem Entertainer in eine Führungskräftetagung einbetten.

Anzeige

Aufmerksamkeit und nachhaltige Wirkung der Veranstaltung ist den jeweiligen Unternehmen dadurch sicher, zumindest unter den Gästen. Dafür müssen sie aber auch einiges springen lassen: Auf grob 150.000 Euro beziffert Stockheim die Kosten für eine maßgeschneiderte Harald Schmidt-Show, je nach Ausmaß des Events. Viel mehr, als eine große Veranstaltung mitsamt technischem Equipment für ein paar Hundert Gäste auszurichten, sei das aber letztlich nicht, so der Instinctif Deutschland-Chef. Dafür bekomme der Kunde noch Helmut Zerlett und Band oben drauf.

Ob auch Harald Schmidt-Fans etwas von dem PR-Geschäft ihres Lieblingsshowmasters haben werden, sei unklar, so Stockheim. Als Vermarkter hat seine Firma natürlich Interesse an der Veröffentlichung der Sendungen. Entscheiden müsse das aber der jeweilige Kunde – und Harald Schmidt.

Einen Trost für treue Fans gibt es trotzdem: Auf dem Youtube-Kanal von SnackTV gibt es ab sofort wöchentlich und umsonst Highlights aus zehn Jahren „Harald Schmidt Show“. Der Video-Clip-Anbieter wirbt zudem mit unveröffentlichten Outtakes der Sendung.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*