Anzeige

Ende mit Schrecken: RTL versendet „Rising Star“-Finale am Donnerstag an einem Stück

100197228.jpg

Jetzt ist es offiziell: RTL zieht dem Quoten-Desaster "Rising Star" vorzeitig den Stecker. Noch in dieser Woche soll sich die Musik-Show mit App-Unterstützung vom Bildschirm verabschieden. Dazu nehmen die Kölner sogar einen ganzen Abend mieser Quoten in Kauf: Das Finale soll an diesem Donnerstag von 20.15 Uhr bis Mitternacht in einem Schwung weggesendet werden.

Anzeige
Anzeige

Um dem Schrecken ein Ende zu setzen opfert RTL einen ganzen Donnerstagabend für Casting im Schnellverfahren. Darin sollen die bisher gefundenen 21 Talente direkt gegeneinander antreten. Der erste Act muss mindestens 75 Prozent der Zuschauer-Stimmen erreichen, um die Wand zu heben und sich somit als potentieller Sieger zu qualifizieren. Erzielen nachfolgende Kandidaten höhere Quoten, wird die Messlatte automatisch höher gesetzt. Wer am Ende die meisten positiven Stimmen für sich gewinnt, ist der „Rising Star“.

Damit geht „Rising Star“ drei Folgen früher als geplant in TV-Rente. Die restlichen Sendeplätze bis zum 2. Oktober sollen mit Spielfilmen (Sa. 20. September „Der Zoowärter“, Do. 25. September „Source Code“, Do. 02. Oktober „Der gestiefelte Kater“) gefüllt werden.

Vergangenen Samstag erreichte die Casting-Show, bei der die Zuschauer per App für ihr Favoriten stimmen können, nur noch einen Marktanteil von desaströsen 5,9 % in der werberelevanten Zielgruppe von 14 bis 49 Jahren (580.000 Zuschauer). Nur noch 1,11 Mio. Leute wollten die Show insgesamt sehen – für RTL entpuppte sich die mit großen Erwartungen gestartete Show als Mega-Flop. 

Anzeige

Auch „Was wäre wenn?“ und „Adam sucht Eva“ auf Streichliste

Von der großen Pleite überschattet werden auch zwei weitere Programmänderungen. Neben „Rising Star“ setzt RTL auch der neuen Nackt-Dating-Show „Adam sucht Eva“ sowie „Was wäre wenn?“ mit Jan Böhmermann ein Ende. Während die Kuppel-Show noch einen Sendeplatz mit Doppelfolge am 25. September (ab 22.00 Uhr) bekommt, fliegt die Comedy-Sendung mit sofortiger Wirkung nach drei von geplanten vier Folgen aus dem Programm.

 

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*