Anzeige

Bundesliga-Quoten: HSV Aufsteiger des Spieltags, Köln bleibt Letzter

Die Bundesliga bei Sky
Die Bundesliga bei Sky

Sportlich gesehen ist der Hamburger SV auf dem letzten Platz der Tabelle angekommen, beim Zuschauerinteresse sieht es nicht ganz so mies aus. Dank des Spiels in Hannover machte der HSV in der Bundesliga-Tabelle nach Sky-Zuschauerzahlen einen Satz von Rang 15 auf 10. Erster bleibt der FC Bayern, Letzter der 1. FC Köln.

Anzeige
Anzeige

670.000 Fans entschieden sich am Sonntagvorabend für das Bundesliga-Match zwischen Hannover und Hamburg bei Sky – damit war es die zweitstärkste Einzelpartie des Spieltags. Noch mehr Zuschauer erreichten am Samstag Mönchengladbach und Schalke – die beiden Publikumsmagneten spielten vor 750.000 Sky-Sehern. Nicht an diese Zahlen heran kamen das Freitagsspiel zwischen Leverkusen und Bremen, das 520.000 Zuschauer einsammelte, sowie das zweite Sonntagsmatch zwischen Frankfurt und Augsburg mit 480.000.

Die stärkste Quote des Spieltags erreichte Sky aber wieder am Samstagnachmittag. 1,28 Mio. Fans sahen ab 15.30 Uhr zu – ein neuer Saisonrekord für die noch frische Bundesliga-Spielzeit. 820.000 der 1,28 Mio. entschieden sich dabei für die Konferenz, 280.000 für das Match des FC Bayern gegen Stuttgart, 110.000 für Dortmund-Freiburg, 60.000 für Hertha-Mainz und 20.000 für das Aufsteiger-Duell Paderborn-Köln. Das Flop-Spiel des Wochenendes war aber das zwischen Hoffenheim und Wolfsburg, das weniger als 5.000, offiziell also 0,00 Mio. einschalteten.

Für die von MEEDIA errechnete Bundesliga-Tabelle werden die 820.000 Konferenz-Seher in dem Verhältnis auf die zehn spielenden Clubs aufgeteilt, in dem sie sich schon die Einzelspiel-Zuschauer aufteilten. Bayern-Stuttgart wird so mit 770.000 Sehern gewertet, Paderborn-Köln z.B. mit 50.000.

Anzeige

Die Bayern bleiben auch nach dem dritten Spieltag die Nummer 1 der Liste, führen mit durchschnittlich 910.000 Sky-Fans vor Schalke 04 und Borussia Mönchengladbach. Borussia Dortmund fällt nach der nicht so starken Zahl aus dem Match gegen Freiburg auf Platz 5 hinter Hannover 96 zurück. Die Hannoveraner dürften ihren vierten Rang aber in den kommenden Wochen nicht halten können. Um zwei oder mehr Plätze nach oben geklettert sind der VfB Stuttgart (von 10 auf 7), der Hamburger SV (von 15 auf 10), Werder Bremen (von 13 auf 11) und Eintracht Frankfurt (von 16 auf 14), deutlich verloren haben hingegen vor allem Wolfsburg und Paderborn. Auf den drei letzten Rängen finden sich nun Hoffenheim, Hertha und Köln. Beim FC hätte man nach dem Aufstieg etwas mehr Euphorie unter den Fans erwartet.

Die Bundesliga-Tabelle nach Sky-Zuschauerzahlen Saison 2014/15
Platz Vorwoche Verein Mio.
1 1 Bayern München 0,91
2 2 Schalke 04 0,85
3 3 Borussia Mönchengladbach 0,75
4 5 Hannover 96 0,61
5 4 Borussia Dortmund 0,58
6 7 Bayer Leverkusen 0,52
7 10 VfB Stuttgart 0,52
8 6 Mainz 05 0,43
9 9 FC Augsburg 0,42
10 15 Hamburger SV 0,38
11 13 Werder Bremen 0,38
12 11 SC Freiburg 0,36
13 8 VfL Wolfsburg 0,30
14 16 Eintracht Frankfurt 0,29
15 12 SC Paderborn 07 0,26
16 14 TSG Hoffenheim 0,17
17 17 Hertha BSC 0,16
18 18 1. FC Köln 0,12
Stand: 3. Spieltag / Durchschnitts-Zahlen
Rohdaten-Quelle: AGF/GfK – Berechnung + Tabelle: MEEDIA

 

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*