Anzeige

Erste AGOF digital facts: T-Online und Interactive Media führen Rankings an

digital-facts-agof1.jpg

Zum ersten Mal hat die Arbeitsgemeinschaft Onlineforschung AGOF einen Blick auf die neue Studie digital facts veröffentlicht, die die Zahlen aus den internet facts und den mobile facts vereinen soll. T-Online ist demnach die Nummer 1 der Angebote, Interactive Media der Top-Vermarkter und Bild führt das News-Ranking mit 18,25 Mio. Unique Usern an.

Anzeige
Anzeige

Die digital facts der AGOF sind damit eine Art Wiedervereinigung der Zahlen des herkömmlichen Internets und der mobilen Websites bzw. Apps. Vor geraumer Zeit wurde eine Trennung in internet facts und mobile facts vorgenommen, die digital facts zeigen nun zusätzlich wieder die gemeinsamen Nutzerzahlen einer Marke, bzw. eines Vermarkters auf stationären und mobilen Geräten.

Errechnet wurden die Zahlen des ersten digital-facts-Previews aus den Daten der internet facts 2014-03 und denen der mobile facts 2014-I. Die Zahlen, die wir gleich zeigen, beziehen sich damit auf einen durchschnittlichen Monat im ersten Quartal 2014 – und dabei auf die deutschsprachige Bevölkerung ab 14 Jahren.

Wenig überraschend heißt die Nummer 1 der digital facts T-Online. Die zahlreichen Websites und Apps des Giganten kommen auf eindrucksvolle 28,66 Mio. Unique User. eBay, das seine mobilen Zahlen noch nicht von IVW und AGOF ausweisen lässt, folgt mit 24,52 Mio. auf Platz 2 – vor gutefrage.net, das mit 20,89 Mio. ebenfalls noch die 20-Mio.-Marke überspringt.

AGOF digital facts: Top 20 Gesamtangebote
Mio. Unique User
1 T-Online 28,66
2 eBay.de 24,52
3 gutefrage.net 20,89
4 Bild 18,25
5 Web.de 16,33
6 Chip 14,76
7 Focus Online 13,82
8 Spiegel Online 13,76
9 computerbild.de 13,70
10 GMX 13,59
11 Chefkoch 13,46
12 Yahoo Deutschland 11,67
13 Die Welt 11,56
14 Das Telefonbuch 10,94
15 Das Örtliche 10,57
16 Wetter.com 10,39
17 RTL.de 10,36
18 Süddeutsche.de 9,38
19 mobile.de 9,29
20 meinestadt.de Group 8,78
Quelle: AGOF / Tabelle: MEEDIA

Die Nummer 1 der Nachrichtenbranche heißt auch in den digital facts Bild. Mobil und im herkömmlichen Internet erreicht Springers Boulevardmarke 18,25 Mio. Unique User. Focus Online folgt dahinter mit 13,82 Mio. knapp vor Spiegel Online, auch Die Welt erreicht mehr als 10 Mio. Meschen pro Monat.

Anzeige

AGOF digital facts: Top 20 Gesamtangebote / Nachrichten
Mio. Unique User
1 Bild 18,25
2 Focus Online 13,82
3 Spiegel Online 13,76
4 Die Welt 11,56
5 Süddeutsche.de 9,38
6 stern 7,71
7 Zeit Online 7,03
8 n-tv.de 6,29
9 FAZ.net 5,89
10 RP Online 5,37
11 N24 4,02
12 Der Westen 3,80
13 Handelsblatt 3,16
14 Der Tagesspiegel 3,14
15 Hamburger Abendblatt 2,48
16 Huffington Post 2,37
17 Express Online 2,36
18 manager magazin online 2,26
19 Augsburger Allgemeine Online 2,23
20 Berliner Morgenpost Digital 2,13
Quelle: AGOF / Tabelle: MEEDIA

Der grüßte digitale Vermarkter heißt laut AGOF Interactive Media CCSP. Vor allem dank der T-Online-Zahlen erreicht das Unternehmen 38,12 Mio. Unique User und damit mehr als Axel Springer, Tomorrow Focus Media und United Internet Media auf den weiteren Plätzen:

AGOF digital facts: Top 10 Vermarkter
Mio. Unique User
1 InteractiveMedia CCSP 38,12
2 Axel Springer Media Impact 35,61
3 Tomorrow Focus Media 31,24
4 United Internet Media 30,76
5 Ströer Digital 29,76
6 SevenOne Media 29,20
7 IP Deutschland 28,23
8 OMS 27,33
9 eBay Advertising Group Deutschland 27,05
10 G+J Electronic Media Sales 26,81
Quelle: AGOF / Tabelle: MEEDIA

Ab 2015 sollen die digital facts in den Regelbetrieb gehen und dann zunächst quartalsweise veröffentlicht werden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*