Anzeige

Kinocharts: „Hercules“ kann die „Guardians of the Galaxy“ nicht stoppen

„Hercules“ mit Dwayne Johnson
"Hercules" mit Dwayne Johnson

Die Nummer 1 der deutschen Kinocharts heißt weiterhin "Guardians of the Galaxy". Mit weiteren 270.000 Zuschauern verfehlte der Marvel-Film die Mio.-Marke nach zehn Tagen nur knapp. Auch in den USA führen die "Guardians" weiter - an einem der schwächsten Kino-Wochenenden der vergangenen Jahre.

Anzeige
Anzeige

Mit den 270.000 Besuchern schlugen die „Guardians of the Galaxy“ den stärksten Angreifer des Wochenendes deutlich: Der hieß „Hercules“ und lockte immerhin 200.000 Leute in die Kinos. Angesichts von rund 400 Locations, in denen der Film mit Dwayne Johnson zu sehen war, ein ordentlicher Kopienschnitt von rund 500. Die „Guardians of the Galaxy“ sammelten damit nach zehn Tagen 950.000 Besucher ein – die Mio.-Marke wurde also nur knapp verfehlt und spätestens am kommenden Wochenende erreicht.

Hinter „Hercules“ folgt der Dauerbrenner „Monsieur Claude und seine Töchter“ auf Platz 3. 150.000 weitere Zuschauer erreichte die französische Komödie, insgesamt steigerte er seine Besucherzahl auf bereits 2,2 Mio. Nur noch „Transformers: Ära des Untergangs“ (2,49 Mio.), „The Wolf of Wall Street“ (2,39 Mio.), „Vaterfreuden“ (2,33 Mio.) und „Drachenzähmen leicht gemacht 2“ (2,33 Mio.) waren unter den 2014 gestarteten Filmen bisher erfolgreicher. Und auch die dürfte „Monsieur Claude“ in den kommenden Wochen noch schlagen.

Sechsstellige Zuschauerzahlen erreichten am Wochenende zudem „Doktorspiele“ (140.000) und „Lucy“ (100.000), als zweitstärkster Neustart kam „Erlöse uns von dem Bösen“ auf 90.000 Seher.

Anzeige

Die Vereinigten Staaten erlebten unterdessen das umsatzschwächste Kinowochenende seit zwei Jahren. Nur 51,9 Mio. US-Dollar sammelte die Top 12 ein – 1,6 Mio. mehr als das schwächste Wochenende der vergangenen zehn Jahre, das auf den September 2008 datiert. Vor allem die desaströse Performance der Neustarts – „The Identical“ verfehlte auf Platz 11 mit 1,9 Mio. US-Dollar die Top Ten – sorgte für lange Gesichter bei den Kinobesitzern. Die Nummer 1 heißt daher auch hier weiter „Guardians of the Galaxy“: 10,2 Mio. US-Dollar genügten dafür. Dahinter folgen „Teenage Mutant Ninja Turtles“ mit 6,5 Mio. und „Wenn ich bleibe“ mit 5,8 Mio.

Beinahe hätten die „Guardians of the Galaxy“ auch die Welt-Charts gewonnen, doch dort führt Luc Bessons „Lucy“ knapp die Tabelle an. Mit 27,4 Mio. US-Dollar verwies der Film die „Guardians“ (21,7 Mio.) auf Rang 2. Ein Mitgrund für das „Lucy“-Ergebnis: Der Science-Fiction-Film lief in Südkorea an und sammelte dort am ersten Wochenende stolze 7 Mio. US-Dollar ein. Neuling „Hercules“ folgt mit 17,4 Mio. US-Dollar hinter „The Expendables 3“ (18,8 Mio.) auf Platz 4.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*