Anzeige

„heute-show“ mit starkem Comeback, „Pastewka“ mit mittelmäßigem

Oliver Welke in der ZDF-„heute-show“
Oliver Welke in der ZDF-"heute-show"

Zwei Humor-Highlights sind am Freitag in neue Staffeln gestartet: die "heute-show" im ZDF und "Pastewka" bei Sat.1. Der Erfolg war durchmischt. Während die "heute-show" bei Alt und Jung klar über dem Sender-Durchschnitt landete, kam "Pastewka" mit 9,1% bei den 14- bis 49-Jährigen nur ins Sat.1-Mittelmaß.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Freitag wissen müssen:

1. „heute-show“ mit 14% im Gesamtpublikum, „Pastewka“ mit 6,5%

2,81 Mio. Leute schalteten um 22.30 Uhr die „heute-show“ im ZDF ein – ein sehr ordentlicher Marktanteil von 14,0%. Im jungen Publikum landete die Show noch deutlicher über den Normalwerten: mit 770.000 14- bis 49-Jährigen und 10,1% belegt sie hier Platz 7 der Tages-Charts. Womöglich war die „heute-show“ auch ein Mitgrund für die überschaubaren Zahlen von „Pastewka“: Ab 22.45 Uhr sahen sie 1,15 Mio. Leute (unschöne 6,5%). Bei den 14- bis 49-Jährigen entsprachen 640.000 Seher immerhin 9,1% – ein Marktanteil, der ziemlich genau auf dem 12-Monats-Durchschnitt des Senders liegt.

2. „Hotel Zuhause“: die nächste Neustart-Enttäuschung bei RTL

RTL kommt mit seinen Herbst-Neuerungen weiter nicht in Fahrt. Auch die neue Comedyshow „Hotel Zuhause – Bitte stören“ mit Ralf Schmitz blieb bei ihrer Premiere weit unter Soll. Nur 1,95 Mio. Leute sahen ab 21.15 Uhr zu – miserable 7,6%. Bei den 14- bis 59-Jährigen reichten 1,33 Mio. nur für 9,7%, bei den 14- bis 49-Jährigen 910.000 für 10,2%. Besser lief es vorher für „Wer wird Millionär?“ – insbesondere bei den älteren Zuschauern. 3,73 Mio. sahen Günther Jauchs Quiz insgesamt – gute 14,6%. Bei 14-59 erzielte es 12,6% und gewann den Tag, bei 14-49 reichte es für blasse 12,1%.

3. ProSieben besiegt RTL mit den „Simpsons“, Sat.1 enttäuscht mit der „perfekten Minute“

Anzeige

Den Prime-Time-Sieg im jungen Publikum sicherte sich ProSieben. 1,10 Mio. 14- bis 49-Jährige entschieden sich für den „Simpsons“-Film – gute 12,8%. „Final Destination 3“ erzielte danach mit 950.000 jungen Zuschauern fast identische 12,9%. Damit schlug ProSieben am gesamten Abend RTL. Nicht mithalten konnte Sat,1, das um 20.15 Uhr mit der „perfekten Minute“ nur 680.000 14- bis 49-Jährige und 8,1% erreichte – „Pastewka“ legte danach ja bekannterweise immerhin auf 9,1% zu.

4. ZDF-Krimis dominieren im Gesamtpublikum

Insgesamt waren die meistgesehenen TV-Programme des Tages die beiden ZDF-Krimis „Die Chefin“ und „Letzte Spur Berlin“. Den Auftakt neuer „Chefin“-Episoden sahen um 20.15 Uhr 4,35 Mio. Krimifans – stolze 17,0%. Die „Letzte Spur Berlin“ erzielte danach mit genau 4,00 Mio. Zuschauern gute 15,4%. „Wer wird Millionär?“ folgt mit 3,73 Mio. unf 14,6% auf Platz 3 – vor dem ARD-Film „Frauen verstehen“, den 3,61 Mio. (14,0%) einschalteten.

5. Aufschwung für den Vox-Freitag, auch kabel eins und RTL II erfolgreich

Zufrieden sein kann Vox mit dem Freitagabend. „Law & Order: Special Victims Unit“ bescherte dem Sender hier einen klaren Aufschwung. Um 20.15 Uhr erzielte die Serie mit 580.000 14- bis 49-Jährigen noch solide 7,0%, danach ging es mit weiteren Folgen auf 8,1%, 9,7% und um 23.05 Uhr auf 10,4% hinauf. Auch kabel eins sprang über das Soll: Die neue „Elementary“-Staffel startete im jungen Publikum mit 6,9% und 7,5%. Und auch RTL II punktete in der Prime Time: mit „StreetDance 2“ und 660.000 14- bis 49-Jährigen bzw. 7,8%. Bei kabel eins ging es nach 22 Uhr für die neuen Serien „Played“ und „Cracked“ allerdings nach unten: auf 4,6% und 3,8%.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums, der 14- bis 49-Jährigen und der 14- bis 59-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*