Anzeige

„Er hat für diese Zeitung gelebt“: Kollegen, Politiker und Angehörige gedenken Frank Schirrmacher

Schirrmacher-Abschiedsfeier.jpg

Es ist ein symbolträchtiges Datum: Am heutigen Freitag wäre Frank Schirrmacher 55 Jahre alt geworden. Rund drei Monate nach seinem Tod nahmen Angehörige, Kollegen, Wissenschaftler und Politiker Abschied. "Wir wollen das Feuer der Freiheit weitertragen, das in ihm brannte", versprach Holger Steltzner.

Anzeige
Anzeige

Weiter sagte der Vorsitzender des FAZ-Herausgebergremiums, dass Schirrmacher die Zeitung zu einer Bühne für die großen gesellschaftlichen Fragen gemacht habe: „Er hat für diese Zeitung gelebt. Und er lebte dabei über seine Kräfte, wie wir heute wissen.“

Gedenkfeier-text2

In der Frankfurter Paulskirche hatten sich am Morgen Prominente, Freunde und Weggefährten versammelt, um an den Journalisten und Autoren zu erinnern. Unter den Gästen waren neben Schirrmachers Familie auch Bundespräsident Joachim Gauck, der Präsident des Europäischen Parlaments, Martin Schulz (SPD), sowie Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU).

Gedenkfeier-text3

Anzeige

In seiner Rede bezeichnete der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Dieter Graumann, den FAZ-Herausgeber als den „klügsten Kopf im ganzen Land“ und „feuerköpfigen Vordenker“.

Die Hauptrede der Gedenkfeier hielt Hans Ulrich Gumbrecht, Professor für Komparatistik an der Stanford University und in den achtziger Jahren der Doktorvater des verstorbenen Journalisten. Für den Wissenschaftler machten vor allem drei Eigenschaften Schirrmacher aus: Ungeschliffenheit, Leidenschaft und Sorge.

Gedenkfeier-text1

Für Gumbrecht war Schirrmacher „über die fast zwei Jahrzehnte seines Lebens, in denen sein Name täglich auf der ersten Seite der Frankfurter Allgemeinen Zeitung als einer der Herausgeber-Namen erschien, eine zentrale Kraft, vielleicht die eine zentrale Kraft, welche die deutsche Öffentlichkeit am Leben und in Wachheit hielt.“

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*