Anzeige

Günther Oettinger soll EU-Internetkommissar werden – und das Netz spottet

günther-oettinger.jpg
Günther Oettinger

Der CDU-Politiker Günther Oettinger soll EU-Internetkommissar werden, berichtet die Bild-Zeitung. In der EU-Kommission von Jean-Claude Juncker sei ihm neben dem Handels-Ressort diese Aufgabe zugedacht worden. Via Twitter wurde gleich ein neuer Hashtag ausgerufen: #OMGoettinger

Anzeige
Anzeige

OMG steht bekanntlich für den Entsetzensausruf „Oh my God“. Dem bisherigen Energiekommissar wird zumindest von einigen Netz-Nutzern nicht allzu viel Vertrauen entgegengebracht, was seine Kompetenz im Netz angeht.

Der Grünen-Politiker Malte Spitz forderte auf Twitter dazu auf, Selfies zu posten:

Anzeige

Laut Bild-Zeitung soll der CDU-Politiker aus Baden-Würtemberg in der EU-Kommission für die Digitalwirtschaft verantwortlich zeichnen. Wie genau sein Ressortzuschnitt aussehe, werde sich im Laufe des Mittwoch zeigen. Die neue Kommission nimmt ihre Arbeit am 1. November auf.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*