Anzeige

Auch für Nicht-Mitglieder: Xing überarbeitet seinen Stellenmarkt

Auf Expansionskurs: Xing-CEO Thomas Vollmoeller
Auf Expansionskurs: Xing-CEO Thomas Vollmoeller

Es war nur eine Frage der Zeit, dass das Job-Portal Xing seinen Stellenmarkt überarbeitet. Nun ist es soweit. Das Ergebnis kann sich sehen lassen - unterscheidet sich der Stellenmarkt doch von vielen anderen Job-Börsen in einem wichtigen Detail.

Anzeige
Anzeige

Bislang waren die Xing Jobs nur eine Sammlung von Links zu mehreren Unterseiten. Das ändert sich mit dem neuen Stellenmarkt. So sollen Interessierte er in einer eigenen Rubrik Stellenanzeigen von Unternehmen, in denen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie besonders gut möglich ist, finden. Mittels eines Klicks finden Interessenten hier Stellenanzeigen von Arbeitgebern, deren Mitarbeiter beispielsweise flexible Arbeitszeiten, eine gute Work-Life-Balance oder Kinderbetreuungsmaßnahmen loben.

Wichtig: Die Daten stammen nicht von den Unternehmen selbst. Als Basis dafür dienen die von aktuellen wie ehemaligen Mitarbeitern abgegebenen Stimmen auf der Arbeitgeberbewertungsplattform kununu, die Xing 2013 für 10 Millionen Euro gekauft hat. Außerdem bietet der Xing Stellenmarkt eine Rubrik für Stellen bei Firmen, die nach eigenen Angaben über eine hohe Kompetenz im Umwelt- oder Sozialsektor verfügen. Die dritte Rubrik listet Stellenanzeigen für diejenigen auf, denen berufliche Entwicklung und Karriere besonders wichtig sind.

Start mit 300 Städte- und Berufeseiten
Anzeige

„Der Xing Stellenmarkt verfolgt ein anderes Konzept als traditionelle Jobbörsen“, erklärt Xing-CEO Thomas Vollmoeller. „Im Mittelpunkt stehen die Bedürfnisse des Suchenden. Er findet bei uns den Job, der zu seiner Lebenssituation und seinen Wertevorstellungen passt. Bislang war die Suche nach entsprechenden Angeboten umständlich bis unmöglich. Das ändern wir jetzt mit dem Xing.“

Das Portal geht mit Anzeigen für rund 300 Städten und Berufen an den Start. Mit dem Launch des Stellenmarkts sind die Anzeigen erstmals auch für Nicht-Xing-Mitglieder verfügbar. Abgerundet werden die Seiten von einer prominenten Darstellung beliebter Arbeitgeber. Auf einen Blick sollen Jobsuchende sehen können, welche dieser Unternehmen aktuell in der bevorzugten Stadt über offene Stellen verfügen. Ergänzt wird das Angebot um passende Reportagen, Analysen, Interviews und Berichte aus „Spielraum“, dem Themenportal und Job-Magazin von Xing.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*