Anzeige

Kino-Charts: „Guardians of the Galaxy“ mit fulminantem Deutschland-Start

Marvel-Blockbuster „Guardians of the Galaxy“
Marvel-Blockbuster "Guardians of the Galaxy"

Nach der starken Premiere in den USA ist der neueste Marvel-Blockbuster "Guardians of the Galaxy" nun auch in Deutschland angelaufen - mit starken 460.000 Besuchern am ersten Wochenende. Auch in den USA ist der Film weiter auf Platz 1, weltweit führt der "Planet der Affen".

Anzeige
Anzeige

In fast 600 Kinos ist „Guardians of the Galaxy“ am Donnerstag gestartet – bei 460.000 Besuchern entspricht das einem starken Durchschnitt von rund 780 Zuschauern pro Location. Hinzu kommen laut Blickpunkt:Film 30.000 Besucher aus Previews, sodass die 500.000er-Marke bereits am Montag durchbrochen werden dürfte. Doch nicht nur „Guardians of the Galaxy“ ist am Wochenende erfolgreich angelaufen, auch die deutsche Komödie „Doktorspiele“ konnte überzeugen. Sie lief in 404 Kinos an und erreichte dort immerhin 220.000 Leute. Nur drei andere deutsche Filme starteten im bisherigen Jahr besser als die Teenie-Komödie.

Ein Phänomen bleibt die französische Komödie „Monsieur Claude und seine Töchter“. Inzwischen läuft sie in über 700 Kinos und erreichte dort am Wochenende 210.000 Zuschauer – für ein sechstes Wochenende nicht schlecht. Insgesamt verkaufte sie nun schon fast 2 Mio. Tickets und gehört zu den fünf erfolgreichsten Filmen des bisherigen deutschen Kinojahres. Ebenfalls sechsstellig waren die Besucherzahlen am Wochenende für Luc Bessons „Lucy“ (185.000), „The Expendables 3“ (125.000) und „Drachenzähmen leicht gemacht 2“ (105.000).

Anzeige

Auch in den USA führt „Guardians of the Galaxy“ weiter die Charts an: Mit 16,3 Mio. US-Dollar – einem der zehn stärksten Umsätzen an einem fünften Wochenende – verwies der Marvel-Film die „Teenage Mutant Ninja Turtles“ (11,8 Mio.) auf Platz 2. Alle weiteren Filme scheiterten an einem schwachen Labor-Day-Wochenende an der 10-Mio.-Marke. Die beiden Neustarts „Katakomben“ und „The November Man“ blieben bei 8,3 Mio. und 7,7 Mio. US-Dollar hängen.

Weltweit heißt die aktuelle Nummer 1 hingegen „Planet der Affen: Revolution“. 52,0 Mio. US-Dollar sammelte der Film am Wochenende in 30 Ländern und Territorien ein, die „Guardians of the Galaxy“ kamen in 69 Gebieten hingegen nur auf 36,0 Mio. Der fast alleinige Grund für den Triumph der „Affen“ ist China. Dort startete der Film am Wochenende mit einem gigantischen Umsatz von umgerechnet 47,0 Mio. US-Dollar. Laut Box Office Mojo starteten in China bisher nur drei importierte Filme noch stärker. Insgesamt spielten die „Affen“ weltweit nun schon mehr als 600 Mio. US-Dollar ein, die „Guardians of the Galaxy“ liegen bei 548 Mio.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*