Anzeige

Special Effects made by Google: Internet-Konzern kauft Zync

Zynk-Google.jpg

Google kauft weiter ein und schnappt sich die Special-Effects-Firma Zync. Dies verkündete das Unternehmen diese Woche. Dieser Schritt ist ein weiterer Angriff gegen den Google-Konkurrenten Amazon.

Anzeige
Anzeige

Zync wurde 2011 gegründet und stellt Rendering von Special Effects für Filme bereit. Die Technologie wurde bereits bei den Produktionen von Blockbustern wie „Flight“ mit Denzel Washington oder „Start Trek: Into Darkness“ eingesetzt. Google ist allerdings vor allem an den Cloud-Diensten von Zync interessiert – denn hier steht der Konzern in direkter Konkurrenz zu dem Online-Händler Amazon. In Zukunft wird Zync bei Google die Cloud-Plattformen verstärken, kündigte das Unternehmen an.

Bislang lief Zync auf den Amazon-Servern. Google dürfte mit der Übernahme äußert zufrieden sein – vor allem, da Amazon dem Konzern den Spielestreaming-Dienst Twitch vor der Nase wegschnappte.

Anzeige

 

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*