Anzeige

Facebook zieht um – aber nicht ins Hamburger Springer-Gebäude

Bildschirmfoto-2014-01-30-um-07.34.59.png

Google, Airbnb, Xing und Facebook: Hamburg hat sich längst als Standort für US-Companys in Deutschland etabliert. In den vergangenen Monaten mehrten sich die Gerüchte, der blaue Riese würde ins größtenteils leerstehende Springer-Gebäude einziehen. Das stimmt nicht ganz.

Anzeige
Anzeige

Wie MEEDIA in Erfahrung bringen konnte, verschlägt es Facebook nicht in den Springer-Bau, sondern in Büroräume direkt hinter dem ehemaligen Komplex, in dem die Bild und weitere Springer-Blätter entstanden. Wer den Film „The Social Network“ gesehen hat, der weiß: Gründer Mark Zuckerberg bevorzugt eine offene Architektur ohne hierarchische Hürden. Damit scheidet der verschachtelte, teils an ein Labyrinth erinnernde Bau in direkter Nähe zum Gängeviertel aus.

Neues Heim auf drei Etagen

Der Umzug soll Anfang 2015 stattfinden. Bis dahin soll die Anzahl der Neueinstellungen ein Level erreicht haben, dass schlicht nicht mehr genug Platz in den aktuellen Räumlichkeiten am Rödingsmarkt ist. Auch der Neubau am Großen Burstah 18-30 – nur wenige Meter entfernt – fällt aufgrund einer zu geschlossenen Architektur aus. Dafür zieht dort die Funke Gruppe mit dem Abendblatt, den Programmies und Frauenzeitschriften ein.

Anzeige

Großer Burstah

Unpassend für Facebook, für Funke genau richtig: Großer Burstah 18-30

Während die „Old Economy“ in der Nähe der Handelskammer künftig sieben Stockwerke belegen wird, mietet sich Facebook in seinem neuen Domizil auf drei Stockwerken ein. An der Hansestadt hält das Social Network weiterhin fest. „Im Februar 2010 haben wir uns bewusst für Hamburg, als Standort für die Facebook Deutschland Zentrale, entschieden. Die Hansestadt biete für uns den idealen Mix aus Medien, Agenturen und Unternehmen. Als eine der schönsten Städte Deutschlands mit Elbe und Alster ist Hamburg zudem ein attraktiver Standort für potenzielle neue Mitarbeiter“, lässt das Social Network über einen Sprecher mitteilen.

Spannend: Unweit der neuen Facebook-Büros befindet sich auch ein Nachbar aus dem Silicon Valley. Google hat in der ABC-Straße seinen Deutschland-Sitz.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*