Anzeige

Buchprojekt mit Zeit-Vize Ulrich: SPD-Chef Gabriel soll Veröffentlichung verzögern

Spricht Klartext: SPD-Chef Sigmar Gabriel.
Spricht Klartext: SPD-Chef Sigmar Gabriel.

Über den Zeitraum von einem Jahr traf Zeit-Vizechefredakteur Bernd Ulrich den SPD-Chef Sigmar Gabriel zu Gesprächen. Ziel: ein Buch über Gabriels "menschliche Seite" sollte erscheinen, noch in diesem Frühjahr. Daraus wurde bisher nichts. Der Spiegel berichtet, dass das Projekt ganz gestorben sein könnte. Obwohl Ulrich das Manuskript fertig hat.

Anzeige
Anzeige

Gründe für die Verzögerung des Erscheinungstermins oder sogar für eine mögliche Ablehnung des Manuskripts nannte der Politiker gegenüber dem Spiegel nicht. Auf eine Anfrage von MEEDIA hat die Pressestelle der SPD noch nicht reagiert. Gegenüber dem Nachrichtenmagazin sagte der Zeit-Politikchef, dass ein Großteil des Buches bereits fertiggestellt sei und Gabriel ein Manuskript vorliege. Das Buchprojekt sei „auf unbestimmte Zeit“ verschoben worden. Beim Verlag Kiepenheuer & Witsch, der den Erscheinungstermin bereits von April 2014 auf Ende des Jahres gesetzt hatte, stehe die Veröffentlichung mittlerweile infrage.

Ulrich traf den Vorsitzenden der Sozialdemokraten in den Jahren 2012 und 2013 immer wieder für Interviews. In dem Gesprächsband gehe es unter anderem um die Lebensgeschichte des Politikers sowie um seinen Vater, der ein bekennender Nationalsozialist war. Auch die Schwäche der SPD sei in den Interviews abgehandelt worden, heißt es im Spiegel. Der geplante Titel des Buches: Zweieinhalb Leben.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*