Anzeige

…und das am Weltkatzentag: SWR setzt Katzenberger-Krimi nicht fort

Die Katze als Bulle
Die Katze als Bulle

Der SWR setzt seinen Krimi mit Daniela Katzenberger in der Hauptrolle nicht fort. Mit der "Katze" war der öffentlich-rechtliche Sender zufrieden, sagte eine Sprecherin der dpa. Und die Quote sei ebenfalls "erfreulich" gewesen. Warum dann nicht weiter? Die Ideen für eine Fortsetzung sollen nicht gepasst haben.

Anzeige
Anzeige

Der Agentur dpa sagte die Sprecherin, angesichts der vorliegenden Ideen sei beschlossen worden, „etwas anderes“ zu produzieren. Mit anderen Worten: Hauptdarstellerin hat ihren Job gemacht, doch Story doof. Bereits in der Premiere „Frauchen und die Deiwelsmilch“ war zu erkennen, dass das Drehbuch nicht mit der Katzenberger, die ja eigentlich eher eine Privat-TV-Darstellerin ist, mithalten konnte.

Über die Marktanteile konnte sich der Sender nicht beschweren. Der Film erreichte 3,64 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 11,5 Prozent im Gesamtpublikum.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*