buzzer-das-letzte-aus-dem-netz
Anzeige

Der Weltkatzentag im Web? Ja, warum eigentlich nicht… (wir haben da mal was vorbereitet)

weltkatzentag.jpg
Web-Impressionen zum Weltkatzentag

Es ist, tja, Weltkatzentag. Inmitten der weltpolitischen Unruhen eigentlich ein Nicht-Termin. Könnte man denken. Wegen abertausender Katzenfotos und -videos, die wir heute in unsere Timelines gespült bekommen. Blöd und überflüssig finden das viele - und schreiben das auch, statt die Katzen einfach Katzen sein zu lassen. Doch Katzen gehören zum Netz wie das Futter in den Napf. Einige der originellsten Beiträge haben wir zusammengefasst.

Anzeige
Anzeige

Eigentlich hat der Weltkatzentag einen ernsten Hintergrund. Geschätzte zwei Millionen Katzen streunen auf unseren Straßen umher. Die Rheinische Post hat sich mit dem Hintergrund des Katzentages, der nicht geklärt ist, näher beschäftigt.

Bizarr findet der Israel-Korrespondent der ARD, Richard C. Schneider, den Weltkatzentag:

Und ja, natürlich hat Schneider Recht. Angesichts der Kriegs- und Krisenherde auf der Welt. Die Welt ist bizarr. Und dennoch. Warum sollten Katzen eigentlich nicht – ironisch oder ernst gemeint, im Netz gefeiert werden? Trotzdem oder gerade deshalb?


Taz-Kolumnist und Autor Michael Brake verlinkte in seinem Stück auf den Trailer zum Film „Nine Lives“ – der Text ist übrigens auch gut

Total ästhetische Katzenbilder von Starfotografen der Agentur Magnum hat das ZeitMagazin Online gesammelt.

Anzeige

Die Telekom twitterte einen Link zu lustigen Album-Covern.


Nicht fehlen darf natürlich Simons Cat!

Bild hat „“Miezen-Mythen“ gesammelt…

…und einen Alf-Gag gleich dazu.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*