Anzeige

Keine Hit-Serie: ARD-Serie „Paul Kemp“ hängt im Mittelmaß fest

„Paul Kemp – Alles kein Problem“
"Paul Kemp - Alles kein Problem"

Im Normalfall sind die Dienstags-Serien des Ersten weitgehend unschlagbar. Die neue Serie "Paul Kemp - Alles kein Problem" kann dieses starke Niveau derzeit allerdings nicht halten. Mit 3,32 Mio. Zuschauern landete sie am Dienstag nur bei mittelmäßigen 12,7%. "In aller Freundschaft" war mit 17,8% hingegen deutlich stärker, gewann den Tag.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Dienstag wissen müssen:

1. „Paul Kemp“ Mittelmaß, „In aller Freundschaft“ souveräner Tagessieger

Nur eine der acht „Paul Kemp“-Episoden, die bisher liefen, war erfolgloser als Folge 9; die am 1. Juli, als die Serie allerdings auch gegen die Verlängerung des WM-Spiels Argentinien vs. Schweiz antreten musste. 3,32 Mio. Zuschauer reichten am Dienstag nun für 12,7% und damit exakt für den 12-Monats-Durchschnitt des Ersten. Für den erfolgsverwöhnten Dienstagabend ist das zu wenig, um sich auf weitere Staffeln der Serie zu freuen. „In aller Freundschaft“ nahm trotzdem keinen großen Schaden, gewann danach mit 4,97 Mio. Sehern und 17,8% souverän den Tag. Vor „Paul Kemp“ schoben sich in den Tages-Charts noch „Die Rosenheim-Cops“, das „heute-journal“ und die 20-Uhr-„Tagesschau“. Beinahe hätte das ZDF mit seiner Doku aus der Reihe „Königliche Dynastien“ sogar noch „Paul Kemp“ geschlagen: Mit 3,12 Mio. und 12,0% lag der 45-Minüter nur knapp hinter der Serie.

2. RTL gewinnt die Prime Time mit unspektakulären „Bones“-Quoten

In der jungen Zielgruppe hatte „In aller Freundschaft“ wie üblich keine Chance auf die vorderen Plätze. Hier gewann stattdessen RTL: 1,28 Mio. und 1,47 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen die beiden „Bones“-Folgen ab 20.15 Uhr – ordentliche Marktanteile von 14,3% und 15,3%. „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ komplettiert den RTL-Sieg auf Platz 2 der Tages-Charts – mit 1,46 Mio. und 18,5%. Sat.1 kam mit „Küssen à la Carte“ immerhin auf 1,08 Mio. und 11,7%, ProSieben blieb mit „Two and a half Men“ und „2 Broke Girls“ hingegen bei unbefriedigenden 8,9% bis 10,7% hängen. Interessant: Die Reihenfolge auf den ersten sechs Plätzen ist identisch zu denen bei den 14- bis 59-Jährigen: Auch hier gewann „Bones“ vor „GZSZ“, „Bones“, „Küsse à la Carte“, „The Glades“ und „RTL aktuell“.

3. RTL II bärenstark mit Messies und „Außergewöhnlichen Menschen“

Anzeige

In der zweiten Privat-TV-Liga jubelt vor allem RTL II: Nach eigenen Angaben kletterte der Sender mit einem Tagesmarktanteil von 8,0% auf den besten Dienstags-Wert des laufenden Jahres. Neben den Vorabend-Hits „Köln 50667“ und „Berlin – Tag & Nacht“, die mit 11,7% und 13,0% gewohnt grandios liefen, trumpfte RTL II auch in der Prime Time mit deutlich überdurchschnittlichen Zahlen auf. So sahen um 20.15 Uhr 810.000 14- bis 49-Jährige „Das Messie-Team“. „exklusiv – die reportage“ erzielte um 22.10 Uhr mit 660.000 ähnliche 8,7% und die Reihe „Außergewöhnliche Menschen“ schalteten um 23.10 Uhr noch 540.000 junge Zuschauer (9,7%) ein.

4. „Rosins Restaurants“ holt 8,1%, Vox schmiert mit „Songs, die die Welt bewegten“ ab

Freuen kann sich auch kabel eins: 750.000 14- bis 49-Jährige sahen am Dienstagabend „Rosins Restaurants“ – ein toller Marktanteil von 8,1%, der weit über dem kabel-eins-Normalniveau liegt. Auch das „K1 Magazin“ schaffte im Anschluss gute Zahlen: 540.000 reichten noch für 7,4%. Anders die Situation bei Vox: Zwar erzielte der Dauerbrenner „Goodbye Deutschland!“ hier ab 21.15 Uhr mit 730.000 14- bis 49-Jährigen gute 8,7%, doch davor enttäuschten die „Songs, die die Welt bewgten“ diesmal komplett: Nur 440.000 14- bis 49-Jährige sahen zu – miese 4,9% und ein Platz jenseits der Tages-Top-50.

5. Super RTL mit „Spy Kids 2“ beinahe auf Vox-Niveau, „Masters of Sex“ startet erfolgreich bei zdf_neo

Größter unter den Kleinen war am Dienstagabend im jungen Publikum Super RTL: 410.000 14- bis 49-Jährige entschieden sich für „Spy Kids 2“ – ein toller Marktanteil von 4,5%, mit dem man sogar der Vox-Musik-Reihe (siehe oben) gefährlich wurde. Bei den Kindern holte sich der Film sogar Platz 2 der Tages-Charts: 330.000 3- bis 13-Jährige durften wach bleiben – 38,4%. Nur die KiKA-Serie „Pippi Langstrumpf“ erreichte um 19 Uhr mit 380.000 noch mehr Kinder. Im Gesamtpublikum holte sich das NDR Fernsehen die beste Abend-Quote: 1,11 Mio. sahen dort ab 22 Uhr den „Tatort“ – 5,8%. Das WDR Fernsehen kam vorher mit „Abenteuer Erde“ auf 1,08 Mio. und 4,2%. Weit über den Sender-Normalwerten startete die US-Serie „Masters of Sex“ bei zdf_neo: 310.000 (2,1%) sahen Folge 1 um 22.50 Uhr, 270.000 (2,9%) Folge 2 um 23.50 Uhr.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums, der 14- bis 49-Jährigen und der 14- bis 59-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*