Anzeige

„The Lucky One“ gewinnt Free-TV-Premieren-Duell gegen „Moneyball“

Taylor Schilling und Zac Efron in „The Lucky One“
Taylor Schilling und Zac Efron in "The Lucky One"

RTL und ProSieben probierten es am Sonntagabend trotz Hochsommer mit Free-TV-Premieren - und beide waren damit im jungen Publikum erfolgreich. 1,74 Mio. 14- bis 49-Jährige bescherten RTLs "The Lucky One" 15,9% und den Tagessieg, 1,47 Mio. ProSiebens "Moneyball" 14,2%. Die Nummer 1 im Gesamtpublikum war hingegen wieder einmal der "Tatort" - trotz Wiederholung.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Sonntag wissen müssen:

1. „The Lucky One“ und „Moneyball“ mit guten Zahlen in der jungen Zielgruppe

1,74 Mio. 14- bis 49-Jährige reichten dem „gehobenen Kitsch“ (TV Spielfilm) „The Lucky One“ für den Tagessieg am Sonntag. Der Marktanteil von 15,9% liegt zudem komfortabel über dem 12-Monats-Durchschnitt von RTL (derzeit 13,7%), Auch ProSieben sprang mit „Die Kunst zu gewinnen – Moneyball“ klar über seine Normalwerte: 1,47 Mio. junge Zuschauer entsprachen 14,2% und dem dritten Platz hinter „The Lucky One“ und dem „Tatort“. Insgesamt sahen „The Lucky One“ 2,62 Mio. (blasse 8,9%), „Moneyball“ 1,93 Mio. (7,1%). Schaut man auf die Kino-Besucherzahlen der beiden Filme, hat „Moneyball“ im Fernsehen vergleichsweise mehr überrascht: „The Lucky One“ lief 2012 mit 571.000 Zuschauern schon im Kino gut, „Moneyball“ war trotz Brad Pitt mit ganzen 39.000 Besuchern hingegen ein monströser Flop.

2. „Tatort“ gewinnt den Tag souverän

Insgesamt hatten die Privatsender in der Sonntags-Prime-Time keine Chance gegen ARD und ZDF. Den Tagessieg holte sich wie so oft der „Tatort“. Obwohl „Keine Polizei“ nur eine Wiederholung aus 2012 war, sahen 6,46 Mio. Krimifans zu – stolze 21,6%. Schärfster Konkurrent war das ZDF mit „Rosamunde Pilcher: Lords lügen nicht“: 4,44 Mio. (14,9%) sahen zu. Dazwischen schob sich im Sonntags-Ranking noch die 20-Uhr-„Tagesschau“, die im Ersten 5,41 Mio. (21,2%) verfolgten, auch das „heute-journal“ sprang mit 4,15 Mio. und 14,6% noch über die 4-Mio.-Marke.

3. Sky punktet mit 2. Liga und „Wir sind die Millers“-Premiere

Anzeige

Viele gute Zahlen gab es am Sonntag auch im Pay-TV. Los ging’s schon in der Mittagszeit, als 180.000 Fußball-Fans das Zweitliga-Spiel zwischen Aufsteiger Heidenheim und dem FSV Frankfurt einschalteten – gute 1,6%. Die Übertragungen der drei weiteren Sonntagsspiele sahen später sogar 440.000 (stolze 3,4%). Um 20.15 Uhr zeigte Sky Cinema schließlich die Premiere der Komödie „Wir sind die Millers“ – und 340.000 (1,2%) sahen zu.

4. Sat.1 gewohnt gut mit „Navy CIS“, Bud Spencer gewinnt für kabel eins gegen Vox und RTL II

Abseits der beiden Free-TV-Premieren von RTL und ProSieben hatte bei den Privatsendern Sat.1 mit seinem Hit „Navy CIS“ die Nase vorn. 1,28 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen die 21.15-Uhr-Folge – 11,4%. Davor gab es immerhin 10,1%, danach mit „Navy CIS: L.A.“ 11,3% und 13,2%. In der zweiten Privat-TV-Liga setzte sich um 20.15 Uhr kabel eins durch: Immerhin 640.000 14- bis 49-Jährige entschiede sich für den fast 40 Jahre alten Bud-Spencer-Terence-Hill-Film „Zwei außer Rand und Band“ – solide 5,9%. RTL II blieb mit „Assassins – Die Killer“ und Werten von 560.000 und 5,3% hingegen unter dem Soll, bei Vox floppte „Das perfekte Promi Dinner“ mit 490.000 und 4,6% komplett.

5. arte punktet mit „Truman Show“ im jungen Publikum

Tolle Zahlen erreichte der kleine Sender arte am Sonntagabend im jungen Publikum. 420.000 14- bis 49-Jährige sahen „Die Truman Show“ und bescherten dem Film 3,8%. Damit landete arte beim Fünf- bis Sechsfachen des Sender-Normalwerts (0,7%) und kam selbst Vox recht nahe. Insgesamt sahen 580.000 den Film – ebenfalls starke 1,9%. Die Mio.-Marke knackte bei den kleineren Sendern am Sonntag nur „NDR regional“ um 19.30 Uhr mit 1,15 Mio. und 5,1%.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums, der 14- bis 49-Jährigen und der 14- bis 59-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*