Anzeige

„Ich liebe deinen Stil“: Taylor Swift profiliert sich als Seelsorgerin von Instagram

Taylor-Swift.jpg
Die Sängerin Taylor Swift auf Instagram

Unzählige unglückliche Teenager verarbeiten über Instagram ihren Liebeskummer - und wünschen sich gut gemeinte Ratschläge von ihren Idolen. Manchmal werden Fanträume dann tatsächlich erhört: Seit ein paar Monaten gibt Country-Popsängerin Taylor Swift auf dem Bilder-Netzwerk die Seelsorgerin und kommentiert die traurigen Posts ihrer Fans wie eine echte Freundin. Wohl wissend, dass das Social Media-Echo maximal ausfällt…

Anzeige
Anzeige

Taylor Swift feilt akribisch weiter an ihrem Online-Image. Einen Monat ist es her, dass sich die streitbare Popsängerin in einem Essay im Wall Street Journal Gedanken zum Popstar-Status im Zeitalter von Facebook und Instagram gemacht hat. „Seit es das iPhone gibt, schreibe ich keine Autogramme mehr“, berichtete Swift, die sich als Countrypop-Sängerin immer größerer Beliebtheit erfreut. „Heute wollen die Kids nur noch ein Selfie. Es ist Teil der neuen Währung –wie die Followerzahl auf Instagram“, gab Swift zum Besten.

Kein Wunder also, dass die 24-Jährige, die mit 10 Millionen Followern zu den ganz großen Stars des Foto-Dienstes zählt, ihr Image via Facebook-Tochter weiter pflegt. Und das mit gut gemeinten, persönlichen Ratschlägen an ihre Fans! Seit Juni interagiert Swift mit ihren Followern ab und an mit Überraschungsbotschaften, die an die nächtlichen Emails von Steve Jobs erinnern –hier und da ein persönlicher Kommentar wirkt bei ihren Fans offenkundig Wunder.

Taylor Swift tröstet unglückliche Teenager-Herzen

Anzeige

In der vergangenen Woche gab Swift, die eine hinreichend dokumentierte Historie von wilden Kurz-Liebschaften hat, der Teenagern Hannah einen länglichen Ratschlag in Liebesdingen („…als ob Dein Schmerz daran festgemacht werden kann, wie lange du mit jemanden zusammenwarst“).

Und auch am Wochenende kümmerte sich Swift um einen anderen weiblichen Teenie-Fan. Die laboriert am selben Problem – dem gebrochenen Herzen. „Deine Bilder sind so fesselnd, und ich liebe deinen Stil. Du wirkst so unglaublich einzigartig“, postet Swift unter ein Foto der Nutzerin Caitlyn.

O-Ton: „Ehrlich, ich wünschte, Dir wäre das nie passiert, und ich wünschte, Du könntest die Zeit beschleunigen, um deinen Schmerz nur noch rückblickend zu sehen. Wir beide wissen, dass es für Dich eine wichtigere Geschichte gibt, als: einem Mädchen wird das Herz gebrochen und war für immer traurig.“ So macht man sich Freundinnen fürs Leben…

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*